Vorberichte der FCD-Jugend – U19 marschiert – U17 mit Aufschwung – U15 blickt nach oben

Die Jugend des FC Dingolfing erwartet am Wochenende spannende Partien. Die U19 ist in der niederbayerischen Beletage bislang das Maß der Dinge. Nun will man den Lauf in Kelheim fortsetzen. Die U17 hat zuletzt ebenfalls dreifach gepunktet. Nun will man nachlegen. Die U15 erwartet ein Spitzenspiel. Ebenfalls muss sich die U13 gegen ein Topteam beweisen.

U19 vs. JFG Befreiungshalle Kelheim (Sonntag, 10.30 Uhr)

Die U19 marschiert vom Start weg durch die Liga. Auch der 1.FC Passau konnte die Elf von Andreas Gassenhuber und Richard Strohmaier unter der Woche nicht stoppen. Beim Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine entwickelte sich eine technisch anspruchsvolle Partie mit hohem Tempo. Der FCD ging durch Tobias Kiebler nach einer Ecke in Führung. Auch der zweite Treffer resultierte aus einem ruhenden Ball. Tobias Kurz zirkelte das runde Leder über die Mauer. Obwohl man das Spiel eigentlich kontrollierte schenkte man dem Gegner innerhalb zweier Minuten zwei Tore. Anschließend brauchte man etwas um wieder in Tritt zu kommen. Danach zeigte man eine starke Antwort. Erneut war Kiebler nach einer Ecke zur Stelle. Dennis Solovev startete einen energischen Sololauf und schloss ins lange Eck ab. Nach dem Pausentee spielte man groß auf. Die Mannschaft war nun dem Gegner läuferisch als auch spielerisch dem Gegner weit überlegen. Man legte fünf Treffer nach. Passau gelang nur einer. Besonders glänzte Paul Heubl mit vier Treffern als Vollstrecker. Ein Treffer gelang Jonathan Kolnhofer. „Erfreulich war die geschlossene Mannschaftsleistung und der Einsatz für einander. Daran wollen wir auch in Kelheim anknüpfen“, berichtet das Trainerduo.

SG Gergweis vs. U17 (Sonntag, 12.15 Uhr)

Die U17 hat ihre kleine Durststrecke überwunden. Das größte Sorgenkind ist weiterhin die Chancenverwertung. Ansonsten ist Trainer Michael Daffner zufrieden mit der Entwicklung seiner Zöglinge. Besonders erfreuen die spielerischen Fortschritte, die man auch in Gergweis auf den Platz bringen will.

U15 vs. TSV Waldkirchen (Samstag, 10:30 Uhr)

Am ersten Spieltag holte die U15 den Derbysieg beim FSV Landau. Nun gilt es den positiven Schwung mitzunehmen und sich vorne fest zu beißen. Aus dem Vorjahr kennt man Waldkirchen noch von der Bayernliga-Qualifikationsrunde. Auch in diesem Jahren zählt der TSV wie der FCD zu den Favoriten und man darf sich auf ein spannendes Match freuen.

U14 vs. SG Teisbach (Samstag, 14.15 Uhr)

Die U14 verpasst zum Auftakt in Rottenburg trotz langer Dominanz einen Sieg. Besser will man es gegen die U15 der SG Teisbach machen. Keine leichte Aufgabe für die Elf von Stefan Sauer und Robin Reif, zumal die Gäste um die Derbypunkte kämpfen werden.

JFG Unterer Donauwald vs. U13 (Samstag, 10.30 Uhr)

Die U13 von Lukas Kallmeier kann mit ihrem Start zufrieden sein. In beiden Partien zeigte man eine ansprechende Leistung. Nun steht für den FCD-Nachwuchs die weiteste Auswärtsfahrt auf dem Programm. Tief im Bayerwald wartet ein starker Gegner, der hervorragend los legte. Zwei Siege stehen auf dem Konto des Gastgebers, der bereits im Vorjahr fast ausschließlich mit seinem 2010er Jahrgang spielte. „Wir sind gewarnt und gehen mit einer gehörigen Portion Respekt in die Partie. Gleichzeitig tat uns der Sieg zuletzt gut und man sieht, dass wir in der Liga angekommen sind. Jedoch müssen wir konsequenter unsere Torchancen nutzen und hinten abgeklärter zu Werke gehen“, blickt Trainer Lukas Kallmeier auf die Partie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.