Vorberichte der FCD-Jugend: Heimspiele für U19 und U17 – U15 will zweiten Heimsieg

Beim FC Dingolfing starten gleich mehrere Jugendteams in die Rückrunde. Die U19 hat nach dem Pokalsieg im Derby gegen Landau Selbstvertrauen getankt. Die U16 peilt ebenfalls drei Punkte an. Die U15 will nach dem ersten Heimsieg auch das zweite Match vor eigenem Publikum für sich entscheiden. 

U19 vs. SG Schönau (Sonntag, 11 Uhr) 

Die U19 hat sich für den Saisonstart unter der Woche schon mal warm geschossen. Gegen den FSV Landau holte man im Pokalschlager einen 10:0-Erfolg. Dabei verdienten sich einige U17-Spieler ihre ersten Sporen in der A-Jugend. Am Sonntag will man nun mit einem Heimsieg in die Rückrunde der BOL starten. 

U17 vs. SV Schalding (Sonntag 13 Uhr) 

Nach der Auftaktpleite gegen Burghausen und dem abgesagten Match in Murnau richtet die U17 ihre Konzentration auf das Heimspiel gegen den Regionalliga-Nachwuchs. „Im Training haben wir den Fokus auf den Spielaufbau und Torabschluss gelegt. Positiv ist, dass sich das Lazarett lichtet und wir am Sonntag wieder eine schlagkräftige Truppe stellen können. Wir wollen nach Möglichkeit dreifach punkten“, ist sich das Trainerduo aus Michael Daffner und Lukas Kallmeier einig. 

SG Altdorf vs. U16 (Sonntag, 10.30 Uhr) 

Die U16 freut sich auf den Auftakt. In der Vorbereitung raubten kurzfristig abgesagte Testspiele den Rhythmus. „Trotz aller Widrigkeiten glauben wir an uns und wollen gleich mit einem Dreier loslegen“, gibt das Trainertrio aus Daniel Schuder, Manuel Schneil und Maxi Wilhelm die Marschroute vor. 

U15 vs. ASV Cham (Samstag, 10.30 Uhr) 

Die U15 bestreitet ihr zweites Heimspiel der Bayernliga-Rückrunde. Dabei hat man den ASV Cham zu Gast. „Wir konnten bislang in jedem Spiel mithalten und wollen nun auch gegen Cham an unsere Grenzen gehen. Mit viel Mut und hoher Leidenschaft streben wir einen Dreier im heimischen Stadion an“, lautet die Marschroute des Trainerduos aus Martin Abraham und Robert Fischer. 

U12 vs. SG Triften (Freitag, 18 Uhr)

Für die U12 geht es im ersten Saisonspiel des neuen Jahres gegen einen Aufsteiger. Nach einer intensiven Vorbereitung mit zahlreichen Testspielen sieht man sich bestens gerüstet. Zuletzt musste man sich knapp dem SV Wacker Burghausen geschlagen geben. Die Mannschaft um Kapitän Korbi Huber will  somit gegen Triftern nochmal an Stabilität in der Abwehr zulegen, sich im Abschluss Zielsicherer zeigen und den ersten Heimdreier anpeilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.