Vorberichte der FCD-Jugend – Gute Leistungen geben Selbstvertrauen und Schwung für die Aufgaben

Der Nachwuchs des FC Dingolfing freut sich nach den Ferien auf eine Reihe von spannenden Partien. Viele Teams konnten am vergangenen Spieltag bzw. unter der Woche im Pokal Selbstvertrauen schöpfen. Nun gilt es den Schwung mitzunehmen für die Aufgaben am Wochenende.  

SpVgg Niederaltiech vs. U19 (Samstag, 14 Uhr) 

Die U19 marschiert bislang in der Frühjahrsrunde vorne weg. Niederalteich wird versuchen dem FCD ein Bein zu stellen. „Wir wollen den Schwung mitnehmen und erneut offensiv auftreten“, blickt Coach Andreas Gassenhuber auf die Partie. 

FC Ergolding vs. U17 (Freitag, 19 Uhr) 

In der Landesliga-Qualifikation gab es für die U17 bislang nichts zu holen. „Gegen Ergolding wollen wir den Bock umstoßen“, so die Devise von Trainer Michael Daffner. Franz Heuberger und Jonas Funk sammelten zuletzt ihre ersten Spielminuten in der U19 und haben beim 19:0-Sieg gegen Straubing Selbstvertrauen getankt. 

SG Landshut-Münchnerau vs. U16 (Samstag, 15 Uhr)

Unter der Woche konnte die U16 ihre Serie ausbauen. Gegen die SG Altdorf gewann man souverän mit 2:0. Bereits im ersten Durchgang war man klar überlegen und ließ bis auf einen Konter nichts zu. Einziges Manko war die Chancenverwertung, wo man sich zu harmlos zeigte. Im zweiten Durchgang ließ man zwar die spielerische Linie etwas vermissen, dafür war man vor dem Tor effektiver. Mevlan Fida setzte gut nach und trat eine schöne Flanke. Dort lauerte Samuel Hientz. Dieser umkruvte seinen Gegenspieler und versenkte zur Führung. Den zweiten Treffer erzielte Fida dann selbst. Eine zielgenaue Flanke von Romeo Fischer nahm er per Volleyabnahme. Dazwischen hatte man weitere Chancen, ließ aber die letzte Konsequenz vermissen. „Das Spiel hätte wir durchaus höher gestalten können. Am nächsten Spieltag wollen wir uns wieder viele Gelegenheiten erspielen“, so die Devise des Trainertrios aus Manuel Schneil, Daniel Schuder und Maximilian Wilhelm. 

1.FC Passau vs. U15 (Samstag, 11 Uhr)

Die U15 reist nach Passau und freut sich auf das Kräftemessen mit der Dreiflüssestadt. „Wir wollen wieder mit viel Begeisterung und Spielfreude agieren“, blicken die beiden Trainer Martin Abraham und Robert Fischer auf die Partie. 

SV Mengkofen II vs. C3 (Samstag, 14.45 Uhr) 

Die C3 von Janek Lastavec und Achim Weiß-Schachtner hat am vergangenen Spieltag mit dem Derbysieg gegen Frauenbiburg reichlich Selbstvertrauen geschöpft. Nun geht es zum nächsten Landkreisduell. Auch dort will man überzeugen und möglichst dreifach punkten. 

U13 vs. SC Landshut-Berg (Samstag, 10.30 Uhr)

Bereits zum dritten Mal trifft die U13 von Cheftrainer Lukas Kallmeier auf den Kontrahenten. Aktuell sind die Gäste vor den Blau-Weißen platziert. Dennoch strebt man drei Punkte im eigenen Stadion an. „Im letzten Spiel war der Einsatz und Kampfgeist voll da und wir haben uns nicht aufgegeben. Daran müssen wir anknüpfen und uns auch fußballerisch etwas zutrauen“, meint Kallmeier. Derzeit plagt die U13 eine Ladehemmung vor dem gegnerischen Kasten. „Wir müssen unser Glück erzwingen um den Bann zu brechen. Wir wollen wieder alles geben und sehen dann was raus kommt“, so Kallmeier. 

U12 vs. SSV Eggenfelden (Freitag, 17 Uhr) 

Topspiel für die U12. Als Zweiter empfängt mit den Tabellendritten. „Wir freuen uns auf das Kräftemessen. Wir stellen uns auf eine enge Partie ein, die wir für uns entscheiden wollen“, berichtet des Trainertrio aus Jan Bühler, Michelle Kramer und Christoph Laimer. Unter der Woche hatte man Grund zur Freude. Dank eines Kantersieges bei der SG Frontenhausen zog man in die nächste Pokalrunde ein. 

U11 vs. SG Wörth (Samstag, 12.30 Uhr) 

Die U11 freut sich auf das Punktspiel gegen die SG Wörth. Die Dingolfinger spielen eine Altersklasse höher in der U13-Kreisklasse. Die körperlichen Nachteile will man mit spielerischen Mitteln ausmerzen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.