Vorberichte der FCD-Jugend – Für den FCD-Nachwuchs gilt es die Tabellenführung zu verteidigen

Die U12 des FC Dingolfing visiert die Tabellenspitze an (Foto: Bernd Stachowski)

Dingolfing (st) Gleich für mehrere Nachwuchsteams des FC Dingolfing heißt es diese Wochenende die Tabellenführung zu verteidigen. Diesen Platz würde auch gerne die U12 einnehmen, die mit einem Heimsieg an die Spitze springen könnte. Anders die Ausgangslage bei der U16, die ihren Negativlauf stoppen und zurück in die Erfolgsspur will.

SG Motzing vs. U19 (Samstag, 16.45 Uhr) 

Die U19 von Alex Hofner und Richard Strohmaier gastiert beim Schlusslicht. Stolpern verboten lautet daher das Motto. Man geht als klarer Favorit in die Partie. Trotz eines Spiels weniger hat man die Tabellenführung inne. „Nach dem spielfreien Wochenende wollen wir erneut eine gute Leistung mit viel Offensivpower zeigen. Es gilt schnell aus den Startlöchern zu kommen. Wir wollen den Gegner früh unter Druck setzen und bespielen“, so die Devise des Trainerduos.

FC Bonbruck vs. U18 (Samstag, 15.30 Uhr)

Die U18 musste zuletzt pausieren. Die aufgestaute Power will man nun im Auswärtsmatch raus lassen. Ziel ist mindestens ein Punktgewinn.

SG Mallersdorf vs. U16 (Freitag, 18 Uhr) 

Die U16 durchschreitet derzeit ein Tal. Nach erfolgreichem Auftakt in die BOL-Saison setzte es zuletzt drei Pleite in Serie. „Wir sind im Abstiegskampf angekommen, was wir eigentlich mit aller Macht vermeiden wollten. In den noch vier ausstehenden Spielen gilt es jetzt“, berichtet Trainer Lukas Kallmeier. In Mallersdorf erwartet der engagierte Übungsleiter einen sehr starken Gegner, der sowohl Spielerisch als auch körperlich zu überzeugen weiß. „Wir müssen wiederum sehr gut verteidigen und die wenigen Chancen, die man hat, nutzen. Wir dürfen nicht die Köpfe hangen lassen, wenn es mal nicht so gut läuft, wie gewohnt. Daher heißt es immer weitermachen. Dann ist auch in Mallersdorf etwas zählbares drin“, lautet der Schlachtplan Kallmeiers.

U15 vs. FC Ergolding (Samstag, 11 Uhr)

Am Samstag ist der FC Ergolding zu Gast. Diese kommen ungeschlagen ins Isar-Wald-Stadion, was die Schöttl-Truppe natürlich ändern will. „Wir wollen unsere Serie von sieben ungeschlagenen Spielen ausbauen um Ergolding auf Abstand zu halten“, lautet die Devise von Trainer Christopher Schöttl. Hierzu schärfen Schöttl und sein Kompagnon Andreas Gassenhuber die Sinne: „Um zu bestehen werden zwei sehr gute Halbzeiten und eine ausgeschlafene Truppe nötig sein.“

SC Landshut-Berg II vs. U14 (Samstag, 16.30 Uhr)

Die U14 reist nach Landshut. Die Abraham-Elf will an die zuletzt überzeugenden Auftritte anknüpfen. Nur einen Tag später empfängt man den SSV Jahn Regensburg zum Testspiel. Bislang konnte man sich gegen die Profi-Nachwuchs gut aus der Affäre ziehen. Gegen 1860 München und Ingolstadt zeigte man gute Leistungen. Dies gilt es auch für den Test gegen den Jahn.

SG Wörth vs. C3 (Sonntag, 10.30 Uhr) 

Die C3 ist nach dem spielfreien Wochenende wieder heiß. Die Heimreise will man nicht ohne mindestens einen Punkt im Schlepptau antreten.

U12 vs. SSV Eggenfelden (Freitag, 18 Uhr) 

Nach dem 5:1-sieg in Pfarrkirchen fordert man nun das nächste Team aus dem Rottal. Eggenfelden kommt mit einer starken Bilanz nach Dingolfing. Neben zwei Siegen aus zwei Spielen kassierte man auch erst einen Gegentreffer. Daher erwartet das Trainerduo aus Jan Bühler und Michelle Kramer ein hartes Match. „Wir müssen uns auf einen starken und körperlich überlegenen Gegner einstellen“, berichtet das Trainerduo. Selbst gilt es den positiven Trend und die guten Trainingsleistungen auf dem Platz wieder zu spiegeln. „Wir wollen defensiv sicher stehen und uns wie zuletzt viele Torchancen erarbeiten. Jedoch gilt es diese besser zu nutzen“, so die Marschroute. Damit will man die gesteckten Ziele erreichen. „Wir wollen weiterhin ohne Niederlage in der Liga bleiben und mit einem Heimsieg die Tabellenführung erobern“, so das Trainergespann abschließend.

D3 vs. FSV Landau II (Sonntag, 13 Uhr) 

Die D3 kam top aus den Startlöchern. In den ersten drei Spielen holte man die volle Punktausbeute. Diese Serie will man nun auch im Heimspiel gegen Landau ausbauen. Die Kontrahenten rangieren auf einem Mittelfeldplatz. Deren Ziel wird es daher sein als der Underdogrolle die Lastavec-Elf zu ärgern.

SG Bayerbach III vs. U11 (Samstag, 11.45 Uhr) 

Topspiel für die U11, denn als Tabellenführer empfängt man den ärgsten Verfolger. Nach einem makellosen Start mit fünf Siegen und fünf Spielen geht man als klarer Sieger in das Duell. Der Gastgeber hat nach selbigem Programm zehn Punkte auf dem Konto. Daher geht die Elf um Kapitän Lias Zieminski auch in das Spitzenspiel als Favorit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.