Topspiel für FCD – Erste empfängt Team der Stunde aus Ergoldsbach

Der FC Dingolfing steht am Wochenende vor einer kniffligen Aufgabe. Um 16 Uhr gastiert das formstarke Ergoldsbach im Isar-Wald-Stadion. Die Zuschauer können sich auf eine spannende Begegnung freuen. Obendrein bietet das Spiel ein buntes Rahmenprogramm. Die Zweite und Dritte bestreiten die Vorspiele. Nach dem Match steigt im Vereinsheim eine Kirta-Party. „Ergoldsbach ist die Mannschaft der Stunde. Dementsprechend kommt eine ganz schwere Aufgabe auf uns zu. Da braucht es eine Topleistung unsererseits. Wenn wir den Kampf annehmen, Leidenschaft auf den Platz bringen und alle den hundertprozentigen Wille haben das Spiel zu gewinnen, dann holen wir uns die Punkte“, blickt FCD-Teammanager Tom Auer auf die Partie. 

Der umtriebige Ehrenamtliche bringt sich seit Jahren beim FCD ein und half schon in vielfältiger Aufgabe. In jüngster Zeit gehört unter anderem die Sponsorenbetreuung und die Organisation des Hallenspektakels zu seinen Aufgaben. Auch bei Festen kann man immer auf das planerische Talent Auers zählen. Nach dem ersten Lockdown kam das Amt des Teammanagers der Ersten dazu. Beim FCD freut man sich, dass Auer nun seine Erfahrung als ehemaliger Klassekeeper einbringt. „Das Arbeitsklima ist allgemein sehr gut und mir macht die Aufgaben bislang großen Spaß“, berichtet Auer. 

Das Tätigkeitsfeld ist dabei vielfältig. „Es gibt verschiedene Gebiete die mit der sportlichen Leitung Jahr für Jahr abgedeckt werden müssen. Sei es Planung Trainingslager oder die Kaderplanung. Der ständige Kontakt und Austausch mit Trainern, sportlicher Leitung und Spieler ist ebenfalls ein wichtiger Punkt“, erklärt Auer. 

Zu Saisonbeginn zeigte sich für Auer und Sportchef Manuel Wimmer der Lohn der Arbeit. Furios marschierte man durch die Liga. Zuletzt stockte der Motor etwas. Seit drei Spielen wartet der FCD auf einen Sieg. Ein Umstand der Auer keine schlaflosen Nächte bereitet. Das Gerede um eine Ergebniskrise lässt den langjährigen Landesliga-Schlussmann dabei kalt. „Wir verhalten uns nicht groß anders, als wenn wir die drei Spiele gewonnen hätten. Klar hätten wir gerne mehr Punkte geholt, aber so ist Fußball. Das Team arbeitet fokussiert und konzentriert weiter“, berichtet Auer. 

Den Bock will man nun gegen Ergoldsbach umstoßen. Die Gäste kommen mit reichlich Rückenwind nach Dingolfing. Zuletzt arbeitete man sich auf den vierten Rang vor und ist auch in Schlagdistanz zum FCD. Dementsprechend geschärft sind die Sinne bei den Blau-Weißen. „Wir müssen weiter an uns glauben und uns wieder an die starke Frühform heran arbeiten. Ich habe volles Vertrauen in unsere Jungs und das Trainerteam und bin zuversichtlich, dass unsere kleine Durststrecke am Samstag endet“, so Auer. 

Zuletzt konnte man sich über reichliche Zuschauerunterstützung freuen. Damit führt man sogar die Zuschauer-Rangliste der Bezirksliga an. Für diese hat man sich am Kirta-Wochenende noch etwas besonderes überlegt. Auer ist dort als Mitorganisator nach den 90 Minuten gleich nochmals voll gefordert. Der FCD entschloss sich dazu eine Kirta-Party im Vereinsheim auszurichten. Dabei freut man sich auf Live-Musik der Vereinsband „Reini“. Für kulinarische Highlights ist ebenfalls gesorgt. Neben Brotzeit-Schmankerl und Rollbraten gibt es süffiges Festbier. Bei der Veranstaltung gilt die 3G-Regel, beim Spiel nicht. „Wir freuen uns wirklich über jeden einzelnen Zuschauer. Gleiches gilt für jeden Gast und Freund des Vereins der den Weg zur Kirtaparty findet“, so Auer abschließend. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.