Spielberichte der FCD-Jugend: U16 setzt Serie fort – Kantersieg für U14 – U13 mit wichtigem Dreier

Licht und Schatten bei der Jugend des FC Dingolfing. Während die U19 und U17 empfindliche Niederlagen hinnehmen mussten, setzten andere Teams wichtige Siege. Die U13 wahrte die Hoffnung auf die Teilnahme zur Meisterrunde. Die U16 konnte ihren Lauf fortsetzen. Gleiches gilt für die U14. Die U15 kassierte zwar eine Niederlage, stand aber schon vor dem Spiel als Meister fest. 

TV Schierling vs. U19 3:2

Die U19 lieferte zwei Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Im ersten Durchgang spielte man stark auf. Jonas Hoffmann erzielte einen Doppelpack und brachte die Blau-Weißen in Front. Ärgerlich in dieser Phase, dass man keine weiteren Treffer nachlegen konnte. Vor dem Pausentee kamen die Gastgeber noch zum Anschluss. Ein gänzlich anderes Bild zeigte sich im zweiten Spielabschnitt. Nun war Schierling überlegen und drehte die Partie zu seinen Gunsten. 

FC Ingolstadt vs. U17 10:0

Die U17 kassierte beim Landesliga-Primus eine deutliche Niederlage. „Ingolstadt war deutlich überlegen. Dennoch haben wir uns teuer verkauft und zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. Daher bin ich stolz auf meine Truppe, die arg dezimiert antreten musste“, berichtet Trainer Michael Daffner, der die Reise zum Profinachwuchs arg gebeutelt antreten musste. Ganze acht Spieler fielen aus und so ging man mit elf fitten Spielern sowie zwei Aushilfen aus der U16 in die Partie. Vielleicht hätte das Spiel eine andere Wendung genommen, wenn der Schiedsrichter die Notbremse mit Rot geahndet hätte. So spielten die Schanzer ihre Überlegenheit aus. Damit geht es für den FCD in die Winterpause. In der Rückrunde will man die Landesliga halten. 

U16 vs. SG Landshut-Münchnerau 2:1 

Die U16 setzt ihre Serie fort. Nach einem schönen Spielzug brachte Tobias Huber das runde Leder gefühlvoll vor das Tor. Mevlan Frida tauchte am zweiten Pfosten frei auf und vollstreckte zur Führung. Diese konnte Goalgetter Jonathan Kollnhofer ausbauen. Mit der komfortablen Führung ging man in die Pause. Nach Wiederanpfiff verpasste man es den dritten Treffer nachzulegen, obwohl man gute Gelegenheiten hierfür hatte. Nach dem Anschlusstreffer war die Schlussphase nochmal eng. Dennoch konnte man den verdienten Sieg über die Zeit bringen. 

U15 vs. FC Ergolding 0:1

Bereits vor der Partie stand der FCD-Nachwuchs als Meister der Bezirksoberliga fest. Damit darf die Truppe von Martin Abraham und Robert Fischer in der Rückrunde die Qualifikationsrunde zur Bayernliga spielen. Auch gegen Ergolding stimmte die Leistung und Einsatz. Gegen gute Gäste musste man dennoch den kürzeren ziehen. Somit gab man erstmals Punkte ab. 

SG Aufhausen vs. U14 1:6 

Die U14 fand gut in die Partie und prompt zwei Großchancen. Das erste Tor fiel aber aus dem Getümmel heraus auf der anderen Seite. Die Blau-Weißen spielten unbeirrt weiter nach vorne und drückten den Gegner in dessen eigene Hälfte. Delin Dervishaj glich aus. Dabei ließ er einen Verteidiger ins Leere hüpfen und vollendete anschließend gewaltvoll aus kurzer Distanz. Die Führung ging ebenfalls auf das Konto des Stürmers. Elias Straubinger schickte Dervishaj steil, der vor dem Torhüter cool blieb. Im weiteren Verlauf fehlte die Genauigkeit. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Dominik Waldherr nach Di-Napoli-Vorarbeit. Straubinger traf ebenfalls nach einer Ecke. Erneut Straubinger und Dervishaj schraubten das Ergebnis nach oben. „Aufhausen stand tief und war uns körperlich überlegen. Wir haben den Gegner aber sehr gut kontrolliert und in dessen Hälfte eingeschnürt. Wir wollen aber dran bleiben und mit mehr Intensität über technische Genauigkeit angreifen“, bilanziert Trainer Andreas Liefke. 

SG Dornach vs. C3 0:4 

Die Truppe von Janek Lastavec und Achim Weiß-Schachtner holte einen klaren Auswärtssieg. Spielmacher Leon Lastavec brachte seine Elf mit einem Doppelpack in Führung. Ardian Alili sowie Zaid bauten diese aus. „Wir waren spielerisch total überlegen, nur die Chancenauswertung war sehr schlecht. Was uns gefreut hat, ist, dass die Jungs sehr gut zusammen gespielt haben. Das war schön anzusehen“, ist sich das Trainerduo einig.

FC Ergolding vs. U13 0:1 

Die U13 zeigte einen starken Auftritt in Ergolding. Man ergriff früh die Initiative und war spielbestimmend. Man kombinierte sich gut durch, jedoch kam der Abschluss in der ein oder anderen Situation zu spät. Ergolding größte Möglichkeit hatte man selbst aufgelegt. Nach ungenauem Zuspiel ging der Stürmer alleine auf das Tor. Keeper Lukas Huber konnte zusammen mit dem Abwehrverbund die Situation entschärfen. Nach einer Viertelstunde konnte der FCD jubeln. Betuel Rusu erzielte die verdiente Führung. Einen Steilpass nahm die Offensivkraft gekonnt mit und vollendete gekonnt. Nach dem Treffer blieb die Kallmeier-Equipe ton angebend. Man verpasste es aber den Deckel auf die Partie zu setzen. Dadurch musste man die hektische Schlussphase überstehen. „Am Ende kann ich meiner Mannschaft nur ein großes Lob aussprechen. An die Leistung wollen wir anknüpfen“, so Coach Kallmeier abschließend. 

TV Geisenhausen vs. U12 2:4 

Die U12 fuhr einen Auswärtssieg nach 0:2 Rückstand ein. In den ersten Spielminuten verpassten es die Blau-Weißen die Führung zu erzielen und agierten zu ungeduldig im Strafraum. Dies bestraften hingegen die Gäste eiskalt mit einem Doppelschlag und gingen innerhalb weniger Minuten mit 0:2 in Führung. Noch vor der Halbzeitpause verkürzte Stürmer Ramojus Rubezius unhaltbar auf 1:2. In Halbzeit zwei galt es vor dem Tor überlegter zu handeln und hinten konzentrierter im Spielaufbau zu agieren. Ramojus Rubezius erzielte in der 46. Spielminute den dann längst überfälligen Ausgleichstreffer für den FCD. Patrik Symietz brachte die viel umjubelte Führung nur wenige Minuten später. Den 4:2 Schlusspunkt setzte letztendlich Kapitän Korbi Huber. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.