Spielberichte der FCD-Jugend: C3 mit Derbysieg – U13 sichert sich Quali für Meisterrunde 

Die C3 des FC Dingolfing zeigt sich stolz über den Derbysieg (Foto: Marija Lastavec) 

Am ersten Ferienwochenende waren von den vielen Jugendmannschaften des FC Dingolfing nur ganze drei bei Punktspielen im Einsatz. Bei der U16 riss die Erfolgsserie. Freude hingegen bei der C3, die auch das Derby gegen Teisbach/ Loiching für sich entschied. Die U13 krönte ihre Aufholjagd. Nachdem man zu Beginn der Saison einige Punkte in der Schlussphase abgab starte man einen Lauf. An dessen Ende sicherte man sich den dritten Rang und kann mim Frühjahr mit den besten Drei der Oststaffel den niederbayerischen Meister ausspielen. 

SG Vilsbiburg vs. U16 2:0 

Die Siegesserie der U16 ist gerissen. In Haarbach mussten sich die Blau-Weißen geschlagen geben. Beide Gegentreffer kassierte man noch im ersten Durchgang. Damit erreichte man den dritten Platz in der Kreisliga. „Wir sind mit dem Erreichten absolut zufrieden. Wir haben uns super entwickelt und uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Diese Entwicklung wollen wir fortsetzen um die Jungs bestmöglich auf die Aufgaben in der U17 vorzubereiten“, berichtet das Trainertrio aus Daniel Schuder, Manuel Schneil und Maximilian Wilhelm. 

C3 vs. SG Teisbach 4:1 

Die Truppe von Janek Lastavec und Achim Weiß-Schachtner darf sich Derbysieger nennen. Nach Rückstand spielte man toll auf und entschied die Partie für sich. Damit eroberte man den zweiten Platz in der Tabelle. Ardian Allili erzielte einen Doppelpack. Das Ergebnis schraubten Ivano Boskovic und Zaid Haj Hamoud nach oben. „Eine sehr starke Leistung unserer Jungs. Wir konnten einen Rückstand drehen und haben spielerisch gegen stark kämpfende Teisbacher eine sehr starke Partie abgeliefert. Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, aber leider haben wir viele Chancen wieder nicht genutzt. Wir sind Zweiter und sehr stolz auf das, was wir erreicht haben“, freut sich das eingespielte Trainerduo.  

U13 vs. JFG Befreiungshalle Kelheim 2:0 

Die U13 vergoldete ihren Herbst mit dem Heimsieg gegen Kelheim. Nach etwas unglücklichen Saisonstart drehte man auf und sicherte sich durch den Heimsieg die Teilnahme an der Meisterrunde der Bezirksoberliga. „Das war heute wieder ein top Auftritt meiner Jungs“, freut sich auch Coach Lukas Kallmeier. Dessen Truppe ließ defensiv kaum etwas anbrennen. Ging dennoch mal ein Schuss in Richtung Tor konnte man sich auf Rückhalt Benedikt Sauer verlassen, der die Null festhielt. Offensiv konnte man sich einige Chancen erspielen. Jawad Hamoudeh zeigte sich zweimal eiskalt und bugsierte das runde Leder in die Kiste. Das Ergebnis hätte man ausbauen können, ließ aber weitere Gelegenheiten liegen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.