Spaß und Lernen im Vordergrund – F2- und F3-Junioren mit positiver Entwicklung

Die F2-Junioren des FC Dingolfing machten in der Herbstrunde ihre Trainer stolz

Die F2-Junioren des FC Dingolfing können sehr zufrieden auf das letzte halbe Jahr zurückblicken. Äußerst fleißig wurden die Trainings besucht. Dies spiegelte sich auch in den Spielen wieder, wo man tolle Leistungen bot. „Bei den F-Junioren geht es uns nicht um Ergebnisse, sondern um den Spaß und das Lernen. Fußballerisch haben wir einen großen Sprung gemacht. Daher sind wir als Trainergespann sehr glücklich über die Entwicklung im vergangenen Halbjahr“, berichtet Trainer Valdet Elmazi, der den Jahrgang 2013 zusammen mit Lukasz Stachura und Franz Mühlbauer betreut.

Coach Elmazi beeindruckt vor allem die Lernfähigkeit seiner Schützlinge. „Im Gegensatz zu den Anfängen in der G-Jugend sind die Torchancen keine Glückssache mehr. Die Kinder spielen sich schön durch und man merkt, dass die Trainingsarbeit Früchte zeigt“, erzählt der engagierte Jugendtrainer.

Sobald wieder Spiele erlaubt sein sollten, will man sich verstärkt mit F1-Mannschaften messen, um gegen ältere Gegner stärker gefordert zu sein. Trotz des Trainingsverbots ist man nicht untätig. Einmal pro Woche trifft man sich online zur Einheit mit der Skillers Academy. Obendrein erhalten die Nachwuchskicker Hausaufgaben von ihren Trainer. Mit kleinen Technikübungen sollen die Kinder am Ball gehalten werden.

Auch im Lager der F3-Junioren ist man mit der Bilanz mehr als zufrieden. In der Liga mischt man vorne mit. Obendrein erfreuen sich die Trainings großer Beliebtheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.