Niederlage für FCD-Reserve – Leistungssteigerung wird nicht belohnt

Die Zweite des FC Dingolfing musste in Schierling eine 2:4-Niederlage hinnehmen. Beim Testspiel gegen die Zweitvertretung der Gastgeber stand sich die Dingolfinger Reserve selbst im Weg – sehr zum Ärger von Trainer Martin Abraham. „In der ersten Halbzeit waren wir insgesamt sehr ungenau und immer einen Schritt zu spät. Genauso konnten wir keine Zweikämpfe gewinnen. Im zweiten Durchgang zeigte meine Mannschaft ein komplett anderes Gesicht. Wir agierten mit Leidenschaft und Einsatzwillen und gingen verdient in Führung. Anschließend haben wir es verpasst die Führung auszubauen. Allerdings schwächten wir uns durch eine Undiszipliniertheit selbst“, berichtet der ehrgeizige Trainer. 

Noch gar nicht richtig im Spiel angekommen, kassierte man gleich eine kalte Dusche. Den 0:1-Rückstand aus der siebten Minute konnte Simon Wippenbeck egalisieren. Insgesamt blieb man in der ersten Halbzeit hinter den Erwartungen zurück. 

Im zweiten Spielabschnitt konnte man sich dafür deutlich steigern. Unter anderem kam Abraham selbst als Spieler auf das Feld. Nach einer guten Stunde belohnte Lukas Berleb mit seinem Treffer den couragierten Auftritt der Blau-Weißen. Jedoch konnte man die Führung nicht verteidigen. Ein FCD-Akteur handelte sich auf vier Minuten eine gelb-rote Karte ein und so konnte Schierling die Partie wieder an sich reißen. Ganze drei Tore schenkten sie dem FCD ein.

Für die Mannen von Coach Abraham gilt es die Leistung im zweiten Durchgang künftig über 90 Minuten abzurufen. Die Fehler will man im Training aufarbeiten und künftig besser machen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.