Harmonische Saison beim FCD – D5-Junioren erlebten auch außerhalb des Rasens viel

Der FC Dingolfing konnte in diesem Jahr ganze fünf D-Jugendteams an den Start schicken. Neben den beiden Teams in den höchsten Spielklasse, gab es auch eine Breitensportmannschaft sowie zwei E-Juniorenteams, die sich bereits gegen ältere Gegner maßen. „Wir wollen jedem Kind aus Dingolfing, die Möglichkeit geben beim FCD zu spielen. Daher haben wir uns entschieden eine weitere D-Jugend zu melden. Wichtig ist hierbei den Spaß am Fußball zu vermitteln. Die Kinder haben es mehr als ordentlich gemacht und tolle Leistungen geboten“, berichtet Trainerin Michelle Kramer. 

Die fleißige Übungsleiterin erhielt im Laufe der Spielzeit mit Florian Kraus einen ebenso engagierten Trainerkollegen. Beide sahen tolle Auftritte ihrer Schützlinge. In der Hinrunde kam man als Siebter ins Ziel. In der Rückrunde konnte man nochmals eine Schippe drauf legen und wurde Vierter. „In manchen Spielen hatten wir etwas Pech. Wir haben immer die spielerische Lösung gesucht und haben uns dabei in manchen Situationen selbst in Bedrängnis gebracht. Wichtig ist es aus den Fehlern zu lernen, dann geht es in die richtige Richtung“, so Kramer. 

Auch abseits des Rasens war das ein oder andere Highlight für die Nachwuchskicker geboten. Unter anderem ging es zu einer Zweitliga-Partie des SSV Jahn Regensburg, den Coach Kraus hervorragend organisiert hatte. 

Wie auch die Bevölkerung der Stadt Dingolfing war auch die Mannschaft des FCD „bunt“. Unter anderem hatte man zwei in Syrien geborene Kinder im Aufgebot. Seit wenigen Wochen ist auch ein Mädchen aus der Ukraine teil des Teams. Da die Mannschaft so toll harmoniert, wird man auch in der neuen Spielzeit zeitgleich trainieren. Die älteren bilden eine C-Jugendmannschaft, wogegen der Jahrgang 2010 erneut in der D-Jugend antritt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.