Ferienhighlight in Dingolfing – Fußballschule der Skillers Academy machte Halt in Dingolfing

In den Herbstferien konnte man im Dingolfinger Isar-Wald-Stadion viele lachende Kindergesichter sehen. Die Fußballschule „Skillers Academy“ machte erneut Halt in Dingolfing. „Wir wollten den Kinder ein paar Tipps und Tricks mit an die Hand geben und auch an Dingen arbeiten, die im normalen Mannschaftstraining aufgrund der begrenzten Zeit zu kurz kommen. Am wichtigsten ist aber, dass die Kinder Spaß haben“, berichtet Matthias Strohmaier, gebürtiger Dingolfinger und Gründer der Skillers Academy. 

Unter den fleißigen Teilnehmern weilten auch Kinder, die dank eines Stipendiums von Rotary-Club Dingolfing-Landau an dem Feriencamp teilnehmen konnten. „Wir wollen auch Kinder ein Feriencamp ermöglichen, die finanziell und sozial nicht auf Rosen gebettet sind. Es gibt nun mal Kinder, die von manchen gesellschaftlichen Aktivitäten ausgeschlossen sind. Neben dem sportlichen Aspekt geht es daher auch darum ein Erlebnis zu schaffen, damit auch diese Kinder etwas aus den Ferien in der Schule erzählen können“, erklärt Strohmaier.

Neben Strohmaier führten weitere qualifizierte Jugendtrainer die Einheiten durch. Dazu gehört mit Kevin Pino-Tellez ein langjähriger Profifußballer mit Stationen in Deutschland und Zypern. In jungen Jahren kickte er im Nachwuchs von Borussia Dortmund und konnte daher den Kindern selbst einige Finessen am Ball zeigen. Am Dienstag und Mittwoch stand dabei Individualtraining in kleinen Gruppen so wie kleine Spielformen auf dem Programm. Am Donnerstag feuerten sich die Kinder gegenseitig an, denn am Vormittag standen Wettbewerbe mit spannenden Preisen auf dem Programm. Nachmittags ging es erneut in die Spielformen. „Wir wollten sehen, dass die Kinder das im Spiel anwenden, was wir die Tage zuvor trainiert haben“, erklärt Pino-Tellez. Am Freitag ließ man das Feriencamp mit einer weiteren Trainingseinheit ausklingen. „Die Kinder haben toll mitgezogen. Auch mir selbst hat das Feriencamp große Freude bereitet, denn man hat gesehen, dass die Kinder etwas dazu gelernt haben und mit Herz und Seele bei der Sachen waren“, bilanziert Pino-Tellez. Neben den Einheiten fand auch ein gemeinsames Mittagessen mit „da Michi“ im Vereinsheim statt. Das nächste Feriencamp ist bereits terminiert. Dieses findet in der ersten Woche der Osterferien statt. Ebenfalls wird man wieder versuchen ein Stipendienprogramm auf die Beine zu stellen. Anmeldungen und Bewerbungen für das Stipendium sind ab sofort per Mail an email hidden; JavaScript is requiredy möglich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.