FCD-Zweite mit Remis – Coach Abraham zeigt sich zufrieden mit Generalprobe

Mittelfeldspieler Patrick Schinnerl feierte beim letzten Testspiel sein Comeback für die FCD-Reserve (Foto: Charly Becherer)

Die Zweite des FC Dingolfing reiste zur Generalprobe zur SpVgg Kirchdorf-Eppenschlag. Coach Martin Abraham hatte den Test kurzfristig organisiert, da der eigentliche Kontrahent passen musste. Gegen den Regener Kreisklassisten schlug man sich gut, auch wenn es am Ende beim 2:2-Unentschieden nicht ganz zu einem Sieg reichte. „Ein gelungener Test zum Abschluss. Meine Jungs konnten trotz schweren Untergrunds spielerisch überzeugen“, berichtet Trainer Martin Abraham. 

Trotz der lobenden Worte musste sich Abraham erstmal ärgern, denn nach nicht mal neun Minuten zappelte der Ball im Tor von Keeper Tom Kerscher. Anschließend fand die blutjunge FCD-Elf gut in die Partie und ließ sich den Rückschlag nicht anmerken. Die Abwehr um Kapitän Mühlbauer bemühte sich um ein gepflegtes Passspiel um die Offensivereihe ins Spiel zu bringen. Dies sollte gelingen und so brachte Lukas Wimmer kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Spielende vollstreckte Timo Berghammer zur Dingolfinger Führung. Weitere gute Möglichkeiten ließ man etwas fahrlässig liegen. Als man sich bereits auf der Siegesstraße sah, kamen die Hausherren per Strafstoß zum Ausgleich in der Schlussminute. 

Eine schöne Randnotiz war die Rückkehr von Patrick Schinnerl. Der Mittelfeldlenker kehrte nach Verletzungspause erstmals ins Aufgebot zurück. 

Abraham war trotzdem zufrieden mit dem Auftritt und blickt optimistisch auf den Saisonauftakt am Wochenende. „Nun gilt es die die Leistung am ersten Spieltag zu bestätigen und sich mit einer besseren Treffsicherheit auch zu belohnen“, blickt Abraham auf die erste Partie der neuen Spielzeit. Dort gilt es für die jungen Wilden des FCD als Aufsteiger zu bestehen und sich schnellstmöglich an die Gangart der Kreisklasse zu gewöhnen. Mit der Auswärtspartie in Niederhausen wird sich die Dingolfinger Zweite gleich einen ersten Stresstest unterziehen. 

Die Dritte ist derzeit im Training und will nun in der letzten Woche ebenfalls den Feinschliff anlegen um beim Duell mit der Niederhausener Reserve ein gutes Bild abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.