FCD mit Sieg in letzter Sekunde – Zweite des FC Dingolfing überzeugt auch gegen Haidling – Dritte behält ersten Platz

Luca Müller zeigte sich als zuverlässiger Rückhalt beim Spiel des FCD gegen Haidlfing (Foto: Paul Hofer)

Die Zweite und Dritte des FC Dingolfing sorgen in der Kreisklasse weiter für Furore. Die Kreisklassen-Elf von Martin Abraham und Korbinian Maier konnte am vergangenen Wochenende dem Mitfavoriten SV Haidlfing ein Bein stellen. Dennis Heinz sorgte kurz vor Spielende für den 1:0-Siegtreffer. Die Dritte erhielt am grünen Tisch die drei Punkte zugesprochen und bleibt dadurch an der Tabellenspitze der Reserverunde. 

Die Partie begann gut für die junge Abraham-Elf. „In den ersten zwanzig Minuten haben wir eine sehr gute Leistung abgeliefert, auch wenn wir uns keine zwingenden Chancen erspielen konnten“, lobt Abraham. Anschließend kamen die Gäste besser ins Spiel und die Blau-Weißen gaben das Heft des Handelns mehr und mehr aus der Hand. Zu gut, dass man mit Luca Müller einen top aufgelegten Torhüter zwischen den Pfosten hatte. „Luca hat uns zweimal im Spiel gehalten“, betont auch Coach Abraham. Bei Haidlfing sorgten Jonas Straßl und Simon Schwetz für Wirbel und verzeichneten die größten Chancen. Auf Dingolfinger Seite konnte man nur eine gefährliche Berleb-Flanke verbuchen, die jedoch Kevin Mazrekaj knapp verpasste. Trainer Abraham fand in der Kabine scheinbar die richtigen Worte, denn im zweiten Durchgang konnten die jungen Wilden des FCD das Blatt nochmals zu ihren Gunsten wenden. Man übernahm zunehmend die Spielkontrolle. Nach einer Ecke von Patrick Schinnerl scheiterte Lukas Berleb mit einem Rückzieher knapp. Die Schlussphase läutete Schinnerl mit einem Distanzschuss ein, denn der Gästekeeper mit einer gekonnten Faustabwehr entschärfte. Fünf Minuten vor Spielende konnten die Blau-Weißen das Spiel doch noch für sich entscheiden. Ein Freistoß von Schinnerl erreichte Heinz. Der spielstarke Abwehrmann verlängerte das Spielgerät zum späten Siegtreffer ins Tor. „Nach der Pause waren wir spielbestimmend und konnten aufgrund des zweiten Spielabschnitts einen verdienten Sieg einfahren“, freut sich Abraham.

Die Dritte bekam kampflos die drei Punkte zugesprochen, da die Gäste keine Mannschaft stellen konnten. Gleichbedeutend war die Verteidigung der Tabellenführung. Damit landeten die drei FCD-Seniorenteams ein neun Punkte-Wochenende. Ebenfalls erfreulich war die Unterstützung von den Rängen. Viele Fußballfans wollten die Dingolfinger Zweitvertretung vor dem Heimspiel der Ersten sehen. Die nächste Gelegenheit für einen langen Fußballsamstag gibt’s bereits übernächstes Wochenende am 4. September. Dort empfangen Zweite und Dritte den SV Großköllnbach. Anschließend trifft die Erste auf den FSV Landau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.