FCD erobert Tabellenspitze – 2:1-Sieg für Dingolfing im Spitzenspiel gegen FC Ergolding

Philipp Müller traf zum viel umjubelten Sieg mit einem regelrechten Traumtor

Der FC Dingolfing darf sich neuer Tabellenführer der Bezirksliga West nennen. Dank eines 2:1-Heimsieges gegen das Spitzenteam aus Ergolding eroberte man den ersten Tabellenplatz. Der FCD ging früh durch Andreas Eglseder in Führung. Den zwischenzeitlichen Ausgleich konterte Philipp Müller mit einem herrlichen Treffer aus der Distanz. „Eine spannende Partie für die vielen Zuschauer im Isar-Wald-Stadion. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, wobei jedes Team Phasen hatte, wo man spielbestimmend war“, berichtet FCD-Coach Florian Baumgartl. „Wir hatten heute das Spielglück auf unserer Seite, dann gelingt auch mal so ein Traumtor wie unser 2:1 durch Philipp Müller. Danach haben wir alles leidenschaftlich weg verteidigt. Unter dem Strich ein verdienter Sieg, wobei Ergolding wie erwartet ein top Gegner war“, so der sympathische Übungsleiter weiter.

Bei den Blau-Weißen kehrten Christoph Laimer und Rinos Bajraktari wieder in die Startelf zurück. Ansonsten vertraute man dem eingespielten Personal um Kapitän Florian Büchner. Mit Stefan Weber und Lukas Meindl fanden sich erneut zwei U19-Spieler im Kader wieder.

Im Vorfeld war für die Ehrenamtlichen beim FCD einiges zu leisten, schließlich wollte man nach bestem Wissen und Gewissen die Corona-Regeln umsetzen. Dadurch konnte man über 300 Zuschauern eine sichere Partie ermöglichen. Die Fußballfans hatten ihr Kommen nicht bereut, denn beide Teams boten eine sehr ansehnliche Bezirksliga-Partie.

Nicht mal zehn Minuten waren gespielt und schon durften die FCD-Anhänger das erste Mal jubeln. Nach einer schönen Kehl-Ecke stieg Andreas Eglseder am höchsten und köpfte den Ball gekonnt ins Tor. Die Gäste hatten ihrerseits nach einer guten Viertelstunde die erste Torannäherung. Der Torschuss von Aziz Ouro Agrignan war aber kein Problem für den gewohnt sicheren Bogdan Hodoroaba. Auch FCD-Goalgetter Manuel Schneil wollte es wissen, verpasste aber nach 20 Spielminuten das Gehäuse.

Beinahe wären die Ergoldinger ebenfalls nach einem Standard erfolgreich gewesen. Nach einem Kopfball von Oliver Steil zeigte Hodoroaba eine großartige Parade und verhinderte so den Ausgleich. Auch Rene Fredlmeier verpasste das 1:1 als er nur das Außennetz traf. Insgesamt verlangte Ergolding dem FCD alles ab, wobei auch der FCD gut aufgelegt agierte. Mit der knappen Führung ging es in Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff setzte Christoph Konietzny einen Freistoß über das Tor.

In der 56. Spielminute bekamen die Gäste einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Kevin Treis, in der Jugend einst beim FCD, sicher zum Ausgleich. Anschließend versuchte es Aziz Ouro Agrignan  erneut aus der Ferne, verpasste aber knapp. Beide Teams bemühten sich weiter um offensiven Fußball. Das Spiel sollte aber zu Gunsten der Dingolfinger kippen. Der eingewechselte Joker Müller bekam den Ball außerhalb des Strafraum an den Fuß. Der Jungspund fackelte nicht lange und beförderte den Ball mittels Sonntagsschuss zur umjubelten Führung ins Tor.

Den knappen Vorsprung wollten die Hausherren nun mit aller Macht über die Zeit bringen. Man verteidigten mit viel Leidenschaft und Teamgeist. Ergolding warf nochmal alles in die Waagschale, aber mehr als ein Torschuss durch Christoph Konietzny  sollte nicht zustande kommen.
Durch den Sieg nutzte der FCD die Niederlage Landaus und übernahm die Rolle des Spitzenreiters. Diese gilt es bereits am Freitagabend beim DJK-SV Altdorf zu verteidigen. Eine Woche darauf steigt bereits der nächste Super-Samstag. Zu Gast ist kein geringerer als der bisherige Spitzenreiter Landau. 

FCD-Stenogramm vs. FC Ergolding Aufstellung: Hodoroaba – Sattler, Laimer, Büchner – Eglseder, Schuder, Kehl, Wittmann – Laubner – Bajraktari, Schneil 

Eingewechselt: Allmeier, P. Müller, Käufl, Wagner Bank: L. Müller (Etw), Meindl, Weber
Tore: 1:0 Eglseder (9.), 1:1 Treis (56.), 2:1 P. Müller (76.)

Zuschauer: 320

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.