FCD meldet sich zurück – Zweite und Dritte mit Heimsiegen ohne Gegentor

Die Zweite und Dritte des FC Dingolfing konnten sich nach jeweils zwei Niederlagen erfolgreich zurück melden. Vor eigenem Publikum zwang man den VfR Niederhausen in die Knie. Die Zweite konnte dabei auf dem Kunstrasen früh das Heft des Handelns an sich reißen. Dementsprechend ging man durch Elias Schrettenbrunner in Führung. Dingolfings Abwehrreihe hatte die Gästeoffensive um Spielertrainer und Ex-FCD´ler Benjamin Obermaier gut im Begriff. Der FCD spielte auch nach der Führung einen gepflegten Offensivfußball und erspielte sich zahlreiche Chancen. Im Gegensatz zu den Vorwochen konnte man dieses Mal die drei Punkte sichern. Einen wichtigen Schritt zum Heimsieg setzte Simon Wippenbeck mit dem zweiten Treffer eine Viertelstunde vor Spielende. Anschließend ließ man sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und holte einen verdienten Heimsieg. „Wir freuen uns über die drei Punkte und sind erleichtert, dass wir wieder auf die Erfolgsspur gekommen sind. Insgesamt war es ein guter Auftritt meiner Jungs. Es freut mich, dass wir uns erneut viele Chancen erspielen konnten und diese auch zweimal verwerten konnten. Hinten standen wir sicher“, lobt Abraham seine Schützlinge. 

Im Vorspiel war die Dritte hochmotiviert. Nach zwei Pleiten ging man mit reichlich Wut im Bauch in die Partie, schließlich will man weiterhin vorne mitspielen. Schon nach zwei Minuten ließ Sven Herget das runde Leder erstmals im Netz zappeln. Kapitän David Rode erhöhte nach einer halben Stunde auf 2:0. Danach schlug die Stunde von Martin Bretterklieber, der einen Dreierpack schnürte. Dardan Bajraktari und erneut Herget bauten das Ergebnis aus. Den Schlusspunkt zum 9:0 setzte Atalay Berkil mit einem Doppelpack. „Respekt an die Jungs. Das war eine tolle Leistung, an die wir anknüpfen wollen“, so das Fazit von Co-Trainer Korbinian Maier.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.