FCD auswärts gefordert – Zweite und Dritte reisen nach Reichstorf

„Nachlegen“ lautet das Motto bei der Zweiten und Dritten des FC Dingolfing. Dabei gastiert man beim wiedererstarkten FC Reichstorf. „Wir haben am letzten Spieltag eine tolle Leistung gezeigt. Diese gilt es nun zu bestätigen und die Trendwende zu vollziehen“, lautet das Motto von Coach Martin Abraham und seine rechte Hand Korbinian Maier. 

Die Zweite bekommt es mit einem formstarken Gegner zu tun. Ganze fünf Spiele ist man ohne Niederlage, die letzten drei wurden sogar gewonnen. Kein Wunder schließlich hat man mit Heino Corintan einen erfahrenen Mann im Verein. Der langjährige Landesliga-Goalgetter des FCD ist in Reichstorf äußerst engagiert. Dort fungiert er als Torjäger, Sportchef und Interimstrainer in Personalunion. Einzig die Defensive dürfte Corintan leichte Kopfschmerzen bereiten, schließlich zeigte man sich dort verwundbar. „Reichstorf ist derzeit gut drauf. Wir müssen ans Maximum gehen um dort zu bestehen“, lobt auch Abraham den erstarkten Kontrahenten. 

Die Zweite konnte nach zwei Niederlagen am Wochenende einen Sieg landen. Den VfR Niederhausen wies man zum Rückrunden-Auftakt mit 2:0 in die Schranken. Eine gute Leistung bescheinigte auch Abraham seiner Truppe. „Darauf gilt es aufzubauen. Wichtig ist bei uns die defensive Stabilität. Offensiv spielen wir uns immer gut durch, jedoch gilt es die Chancen auch in Tore umzumünzen“, berichtet Abraham. 

Die Dritte schafften ebenfalls den Turnaround. Nach zwei Niederlagen holte man einen souveränen 9:0-Heimsieg. Nun will man nachlegen um weiter vorne mitzumischen. „Wir haben bei der Dritten wie auch bei der Zweiten eine ganze junge Truppe. Es gehört dazu, dass mal Rückschläge kommen. Wichtig ist, dass wir diese wegstecken und aus den Fehlern lernen. Das ist zuletzt gelungen“, blickt Maier glücklich zurück. Abrahams Co-Trainer zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt. „Nun wollen auch wir auf der Siegesstraße bleiben und streben auswärts einen Dreier an“, so Maier abschließend. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.