Doppelter Wechsel zum Jahn – Ömer Coskun und Dawid Derek spielten sich beim FCD in den Fokus

Dawid Derek und Ömer Coskun wussten den FC Dingolfing als Sprungbrett zu einem Profi-Verein zu nutzen (Foto: Bernd Stachowski)
Dawid Derek (im Bild) und Ömer Coskun wussten den FC Dingolfing als Sprungbrett zu einem Profi-Verein zu nutzen (Foto: Bernd Stachowski)

Vor kurzem beendete mit Oliver Hein eine echte Ikone des SSV Jahn Regensburg seine Karriere. Hein wechselte einst vom FC Dingolfing in die A-Jugend der Oberpfälzer. Nur allzu gerne hätten die Regensburger wieder einen Spieler, der aus dem Nachwuchs über Jahre die Geschicke der Profis prägt. Daher arbeitet man im Nachwuchsleistungszentrum mit Hochdruck und greift dabei wie bei Hein gerne auf Spieler des FCD zurück. Auch in diesem Sommer wechseln gleich mehrere Nachwuchskicker das Jersey. Nach Fabian Hanula streifen sich auch Ömer Coskun und Dawid Derek künftig das Trikot des Zweitligisten über.

„Der Wechsel ist natürlich eine schöne Auszeichnung für uns als Verein, zumal beide bei uns in der G-Jugend das Kicken begonnen haben. Für Ömer wie auch Dawid ist es ein stückweit auch Lohn der harten Arbeit. Beide gehen in den Spielen immer voran und sind auch abseits der offiziellen Übungseinheiten egal ob mit Freunden oder den Vätern fleißig“, berichtet FCD-Coach Jan Bühler, der beide zusammen mit Co-Trainerin Michelle Kramer zuletzt unter seinen Fittichen hatte.

Coskun und Derek begannen in der G-Jugend beim FCD. Dort trafen sie mit Hartmut Geweiler auf einen überaus engagierten Nachwuchstrainer, der seine Schützlinge früh förderte. Noch als F-Jugendspieler kamen sie bei Korbinian Maier und Sebastian Strohmaier in der E-Jugend zum Einsatz. Auch im folgenden Jahr trat man unter Agibu Janneh, Robin Reif und Sinan Sinanaj gegen ältere Gegner an. Janek Lastavec und Achim Schachtner beförderten beide als E2-Jahrgänge frühzeitig in die D-Jugend. In der vergangenen Saison kamen sie als jüngere Jahrgänge in der U12 zum Einsatz, wo sie sich endgültig in das Blickfeld des Jahn spielten.

„Natürlich hinterlassen die beiden eine große Lücke. Jedoch haben wir weiterhin eine starke Mannschaft mit vielen ehrgeizigen Kickern. Wir wollen die Spieler hier auch weiterhin voran bringen und gutes Umfeld bieten. Dawid und Ömer wünschen wir alles Gute und werden ihren Weg gespannt verfolgen“, so Bühler abschließend. Derzeit bietet der FCD Probetrainings an. Interessierte Jugendspieler können sich unter email hidden; JavaScript is required melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.