Topspiel in Dingolfing – FCD empfängt den FC Ergolding zum Spitzenspiel

Oliver Wagner gehört zu den vielen hoffnungsvollen Talenten beim FCD und will auch gegen Ergolding Pluspunkte sammeln

Der FC Dingolfing erwartet am Samstag um 16 Uhr den FC Ergolding zum Topspiel im Isar-Wald-Stadion. Beide Teams sind noch ungeschlagen, daher darf man sich auf ein echtes Spitzenspiel einstellen. „Ein Duell zweier Teams, welche zum einen nahezu ausnahmslos aus eigenen Nachwuchskräften bestehen und zum anderen für eine offensive Grundausrichtung stehen. Wir erwarten eine taktisch und technisch gut ausgebildete Ergoldinger Mannschaft, gegen die wir erneut alles investieren müssen und auch werden. Es wird sicherlich eine attraktive Partie“, blickt FCD-Coach Florian Baumgartl auf die Partie. 

Die Gäste sind wie der FCD gut in die Saison gestartet und stehen mit einem leicht schlechteren Torverhältnis auf dem vierten Platz. Vier Siege und ein Remis unterstreichen aus den bisherigen Spielen unterstreichen die Qualität der Gäste. 

Dabei vollzog man im Sommer einen Wechsel auf Funktiönärsebene. Sportlicher Leiter Hartmut Adam und Coach Alexander Kuterscha verabschiedeten sich zu Landshut-Berg. Der Neue auf der Ergoldinger Trainerbank ist ein alter Bekannter. Michael Heckner, zuvor bereits erfolgreicher Coach der Ersten, geht in seine zweite Amtsperiode als Cheftrainer der Ersten. Heckner kann mit Sicherheit als Urgestein beim FCE bezeichnet werden. Für die Ergoldinger ging er als Spieler auf Torejagd ehe der Lehrer auf den Trainerposten wechselte. Nach drei Jahren bei der U19 will Heckner wieder bei der Ersten angreifen.  

Damit untermauert man auch die Ausrichtung auf den eigenen Nachwuchs zu setzen. Dementsprechend tummeln sich viele Akteure aus den eigenen Reihen im Aufgebot. Extern konnten man unter anderem Aziz Agrignan vom Jahn Regensburg zurückholen. Schmerzhaft ist hingegen der Abgang von Leistungsträger Malick Cessay zur SpVgg Landshut. 

Der FCD versucht es bekanntlich mit einer ähnlichen Ausrichtung. Fast der komplette Kader kickte bereits in der Jugend für die Blau-Weißen. Mit Baumgartl scheint man auch hier den perfekten Coach gefunden zu haben, schließlich gewährt er nur allzu gerne den jungen Talenten ihre Einsatzzeiten.

Auch gegen Ergolding werden wieder einige Stammkräfte fehlen. Dass man dabei auf Kicker aus der Zweiten und A-Jugend bauen kann, zeigten die vergangenen Spiele deutlich. Zuletzt waren die eingewechselten Reservespieler Lukas Berleb, Lukas Wimmer und Florian Mühlbauer ein belebendes Element. Zuvor durften bereits Lukas Meindl und Stefan Weber aus der A-Jugend ihr Debüt feiern. 

Dementsprechend wird man wieder eine schlagkräftige Truppe ins Feld schicken. Auf Dingolfinger Seite will man dem heimischen Publikum eine tolle Partie liefern und möglichst viele Punkte in Dingolfing behalten. 

Bislang wissen die Blau-Weißen zu überzeugen. Offensiv ist man stets torgefährlich und auch defensiv ist man bislang eine Macht. Die etablierten Kräfte um Kapitän Florian Büchner sind auch trotz der Corona-Unterbrechungen in Topform. 

Damit sind die Weichen für ein absolutes Topspiel gestellt. Die Zuschauer können sich auf einen heißen Tanz zweier Teams freuen, die mit offenem Visier in die Schlacht ziehen. Im Vorspiel empfängt die Dingolfinger Zweite den SV Haidlfing. 

Zuschauer dürfen das Stadion nur bei der Erfüllung der 3G-Regel betreten.  Die Einhaltung wird am Eingang überprüft, daher bringen sie bitte einen Nachweis mit, der die Testung, Impfung oder Genesung bestätigt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.