Spielberichte der FCD-Jugend – U19 und U14 mit klaren Siegen – U15 erneut zu null

Mit gemischten Gefühlen blickt man beim FC Dingolfing auf die Jugendergebnisse vom Wochenende. Während es für die U19, U15 und U14 klare Siege gab, setzte es in der B- und D-Jugend bittere Niederlagen. 

U19 vs. SG Johannesbrunn 6:0 

Einen hochverdienten Sieg konnte die Gassenhuber-Strohmaier-Truppe gegen einen überforderten Gegner einfahren. Bereits mit dem ersten Angriff konnte man die Führung durch Matze Schratzenstaller erzielen. Fortan entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Das 2:0 war die logische Folge der permanenten Überlegenheit. Stefan Weber versenkten den Ball platziert im Tor. Trotz der drückenden Überlegenheit konnte man nur einen weiteren Treffer erzielen. Dieser ging auf das Konto des fleißigen Schratzenstallers. Im zweiten Durchgang setzte sich das Bild fort. Sofort nach Wiederanpfiff stellte Lukas Meindl auf 4:0. Die FCD-Abwehr wurde nicht ernsthaft geprüft. Tobias Kiebler erhöhte die Trefferanzahl mittels einem Doppelpack auf ein Halbes Dutzend. Weitere Chancen blieben ungenutzt. Sogar ein Elfmeter wurde verschenkt. Damit konnten die Blau-Weißen ihre Führung weiter ausbauen. 

SV Wacker Burghausen vs. U17 6:2

Das Spiel der U17 begann verheißungsvoll. „Wir uns bewusst eine offensive Ausrichtung ausgedacht. Dies hat sich auch in den ersten Minuten des Spiels als das richtige Mittel zum Sieg gezeigt“, berichtet Coach Michael Daffner. So dauerte es nur zehn Minuten ehe die Blau-Weißen die Führung erzielen konnten. Andi Bauer eroberte den Ball im Pressing und steckte auf Jonas Funk. Dingolfings Sturmführer ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zur Führung. Anschließend kam es knüppeldick für den FCD-Nachwuchs. Abwehrchef Jonas Sturany kassierte nach einer Notbremse die rote Karte. Nach dem Ausgleich hielt man sich lange in der Partie. Jedoch leistet man sich binnen vier Minuten drei schwere Fehler, die der Gegner zu nutzen wusste. Die zweite Halbzeit war geprägt von Wechseln auf beiden Seiten. Gegen Ende wurden die Dingolfinger noch zweimal ausgekontert. Nach Foul an Quirin Heidobler bekam man noch eine Elfmeter zugesprochen. Diesen konnte Funk verwandeln. „Mit elf Mann wäre das Spiel mit Sicherheit anders ausgegangen. So stehen wir mit leeren Händen da“, sind sich Daffner und sein Trainerkollege Lukas Kallmeier einig. 

SC Landshut-Berg vs. U16 5:0

Einen gebrauchten Tag erlebte die U16. In Landshut ging man deutlich baden. „Über das Spiel müssen wir reden. Wir wollen die richtigen Schlüsse daraus ziehen“, berichtet das Trainertrio aus Manuel Schneil, Daniel Schuder und Maxi Wilhelm. 

JFG Laaber Kickers vs. U15 0:5

Die U15 von Martin Abraham und Robert Fischer brauchte zehn Minuten bis man im Spiel war. Anschließend erzielte man zwei sehr schön herausgespielte Tore. „Besonders hervor zu heben gilt es, dass wir ein Auge für den Mitspieler hatten“, freut sich das Trainerduo. Im zweiten Durchgang zeigte man sich weiterhin engagiert und konnte die Führung verdient ausbauen. Das Gespann an der Seitenlinie zeigte sich neben den vielen Toren auch über den Umstand zufrieden, dass man ohne Gegentreffer blieb. 

SG Frontenhausen vs. U14 0:9

Einen klaren Sieg konnte die U14 von Andreas Liefke und Matze Schratzenstaller einfahren. „Über weite Strecken haben wir es als Mannschaft gut gemacht und konnten so unsere Individuellen Stärken ausspielen“, bilanziert das Trainerteam. 

JFG Kelheim vs. U13 4:1 

„Die schwächste Leistung bisher“, fasst Coach Lukas Kallmeier die Partie zusammen. Die Blau-Weißen leisteten sich zu viele Fehler gegen einen robusten Gegner. Tobias Seer ließ mit seinem Treffer etwas Hoffnung aufkeimen. Zu einem Punktgewinn reichte es aber nicht. 

SSV Eggenfelden vs. U12 1:0 

Eine knappe Niederlage musste die U12 hinnehmen. Bereits Freitag reiste die U12-Jugend um Kapitän Korbi Huber nach Eggenfelden und wollte mit einem Auswärtsdreier die oberen Tabellenplätze ins Visier nehmen. Von Beginn an taten sich die Dingolfinger jedoch sehr schwer aus der eigenen Hälfte zu kommen. Immer wieder zeigte sich Eggenfelden Zweikampfstark im Mittelfeld und netzten somit nach gut 20 gespielten Minuten ein. Der eingewechselte Ramojus Rubezius verpasste im zweiten Durchgang  nur knapp den Anschlusstreffer für die Blau-Weißen durch zwei starke Einzelaktionen. Dennoch verlor man am dritten Spieltag das erste Mal in der Kreisliga Isar/Rott.

FC Hohenthann vs. U11b 1:4

Der FCD hat dieses Saison beide älteren E-Jugendjahrgänge in der D-Jugend am Start. Im zweiten Spiel konnte man bereits den zweiten Sieg erringen. Im umkämpften Spiel in Hohenthann konnte die Mannschaft des FCD den Gastgeber mit 4:1 bezwingen. Maßgeblichen Anteil hatte hier Torhüter Timo Korzcak der beim Stand von 1:0 einen Elfmeter mit toller Parade hielt. Torschützen für Dingolfing waren Nicodem Zawada mit einem Dreierpack und Elia Feix. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.