Saisonrückblick: FCD krönt sich zum Meister – Dingolfinger U16 holt sich den Titel in der Kreisliga

Die U16 des FC Dingolfing kann den Meistertitel bejubeln. Dank einer souveränen Rückrunde schnappte man sich vorzeitig den ersten Platz in der Kreisliga. Ein besonderer Coup auch für das junge Trainertrio, das in ihrer ersten Spielzeit gleich den Titel holten. 

Vor der Saison übernahmen den Jahrgang mit Manuel Schneil, Daniel Schuder und Maximilian Wilhelm drei Spieler der ersten Herrenmannschaft die jungen Burschen. Der Fokus lag auf der spielerischen Weiterentwicklung der Jungspunde. In der Vorrunde zeigte man bereits gute Leistungen. „Die Jungs haben in den Spielen immer Vollgas gegeben und sich die Punkte verdient“, ist sich das Trainertrio einig. In der Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde stand ein besonderes Highlight auf dem Programm. Die U16 reiste zusammen mit der U15 gemeinsam ins Trainingslager nach Kroatien. „Für unsere Spieler war das natürlich ein echtes Highlight. Da nimmt man sich dann auch gerne frei. Wir Trainer hatten auch eine schöne Zeit und konnten auch gut im Training arbeiten“, berichtet das Trio. Wieder in Deutschland angekommen wurde man von der Realität eingeholt und fast alle Testspiele wurden von den Gegnern aus diversen Gründen abgesagt. Somit musste man einen Kaltstart vornehmen. Der Leistung der Dingolfinger Truppe tat dies aber keinen Abbruch. Souverän marschierte man durch die Liga und holte sich vorzeitig den Meistertitel. Am Wochenende gab man erstmals Punkte aus der Hand und beendete die Saison mit einem Remis gegen Landshut-Münchnerau. „Für uns war es eine schöne Erfahrung mit den Jungs zu arbeiten. Ich hoffe wir konnten ihnen etwas mit auf ihren Weg geben“, so die drei Klassekicker über ihre ersten Monate auf der Trainerbank. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.