Pleite für FCD-Zweite – Bei der SG Malgersdorf gab es nichts zu holen – Dritte mit Remis

Die Zweite des FC Dingolfing kassierte bei der SG Malgersdorf/ Ruhsdorf eine klare Niederlage. Bereits in der ersten Halbzeit sah man sich mit 0:3 in Rückstand. Letztendlich musste man sich mit 0:4 geschlagen geben. „Ein verdienter Erfolg für Malgersdorf. Die Niederlage nehme ich durch falsche Entscheidungen meinerseits komplett auf mich. Die Jungs haben alles gegeben und nie aufgesteckt“, stellt sich Coach Abraham vor seine junge Truppe. 

Bereits in der Anfangsphase klingelte es im Dingolfinger Kasten. Die Führung konnten die Hausherren dank zweier Treffer mit des ersten Durchgangs weiter ausbauen. Im zweiten Spielabschnitt kassierte man einen weiteren Treffer. Offensiv konnte man an diesem Tage keinen eigenen Treffer erzielen. „Wir müssen schnell die Köpfe frei bekommen und am nächsten Spieltag beim Super-Samstag vor eigenem Publikum die drei Punkte holen“, bilanziert Abraham. 

Ebenfalls torreich war die Partie der Dritten, jedoch war sie wesentlich ausgeglichener. Überragender Mann auf Seiten des FCD war Jason Knarr, der einen Hattrick schnürte. Nicht mal zehn Minuten waren gespielt schon ließ es der pfeilschnelle Angreifer es im Tor klingeln. Die Hausherren zeigten sich wenig beeindruckt und drehten die Partie zu ihren Gunsten. Knarr stellte im zweiten Durchgang auf unentschieden. Zehn Minuten für Spielende gingen die Gastgeber erneut in Führung. Die Blau-Weißen steckten nicht auf und kamen durch Knarr erneut zum Ausgleich. „Eine hochklassige Reservepartie mit einem letztendlich gerechten Unentschieden. Das Spiel hätte in beide Richtungen kippen können. Von unserer Seite war es eine gute kämpferische Leistung“, fasst Abrahams Co-Trainer Korbinian Maier zusammen. „Wenn wir die Nachholspiele gewinnen, ist die Tabellenführung wieder in greifbarer Nähe“, so der abschließende Ausblick Maiers. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.