FCD will nachlegen – Zweite reist nach Reichstorf 

Die Zweite des FC Dingolfing tritt am heutigen Samstag um 17 Uhr beim FC Reichstorf an. Eine Aufgabe, die durchaus Brisanz mitbringt, denn beim Gastgeber ist unter der Woche der Trainer Tobias Haberzettel zurück getreten. „Bei Reichstorf sind mit Sicherheit die Sinne geschärft. Bei einem Trainerwechsel geht immer ein kleiner Ruck durch die Mannschaft. Wir sind also gewarnt“, kommentiert Martin Abraham die Veränderung auf der Trainerbank. 

Die Nachfolge wurde intern besetzt. Mit sechs Punkten gastieren die Hausherren auf dem ersten Relegationsplatz. Trotz der sportlich dürftigen Ausbeute kommt Legionär Wolfgang Dotzauer bereits auf fünf Saisontore. 

Damit ist er Simon Wippenbeck auf den Fersen, der bereits sieben Mal ein netzen konnte und damit die Torjägerliste anführt. Damit ist er auch in das Blickfeld der Ersten gerückt. Dort kam er auch schon mehrmals zum Einsatz. Auch weitere Schützlinge Abrahams stehen im Dunstkreis der Ersten. Diese will Abraham weiterhin bestmöglich unterstützen, damit ihnen der Sprung in die Bezirksliga gelingt. Aber auch mit seiner Truppe hat er ehrgeizige Ziele. Seit fünf Spiele ist man ungeschlagen. Die letzten drei Spiele wurden alle gewonnen. Neben Kantersiegen gegen Großköllnbach und Haberskirchen stürzte man auch Spitzenreiter Wallersdorf vom Thron. Mit einem Spiel weniger in der Hinterhand kann man selbst auf die vorderen Plätze schielen. Drei Punkte trennen die Blau-Weißen vom Platz an der Sonne. Gegen Reichstorf will man nun nachlegen und weiterhin Druck auf die Spitzenplätze machen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.