Spielberichte der FCD-Jugend – Straubinger erneut in Bayernauswahl berufen – U16 mit späten Sieg – Derbysieg für U12

Abseits des Rasens gab es bei der Jugendabteilung des FC Dingolfing positives zu vermelden. Elias Straubinger erhielt erneut eine Einladung zur Bayernauswahl. Auch auf dem Rasen wussten die Blau-Weißen ebenfalls zu überzeugen. 

FC Ergolding vs. U19 1:5 

Die U19 gastiert bei der Landesliga-Reserve aus Ergolding. Im ersten Durchgang taten sich die Blau-Weißen gegen gut kämpfende Ergoldinger schwer. Nach zögerlichem Defensivverhalten musste man das 0:1 hinnehmen. Ein Sonntagsschuss landete unhaltbar für Kevin Fischer im Tor. Das hatte sich die FCD-Nachwuchs nach dem zweistelligen Auftaktsieg gegen die SpVgg Landshut gänzlich anders vorgestellt. Allmählich fand man besser in die Partie und erspielte sich erste Chancen. Eine davon nutzte Tom Stoiber zum Ausgleich. Kurz vor dem Pausentee war Abwehrchef Yannick Bauer zur Stelle und drückte bei einer Standardsituation den Ball über die Linie. Nach deutlichen Worten in der Halbzeitpause des Trainergespanns aus Andreas Gassenhuber und Richard Strohmaier war man im zweiten Spielabschnitt deutlich überlegen. Gleich nach Wiederanpfiff vollstreckte Matze Schratzenstaller zum vor entscheidenden 3:1. Die weiteren Treffer erzielten Leonard Eckhart und nochmals Schratzenstaller. „Trotz schwachem Beginn unsererseits am Ende auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg“, so das Resümee der beiden FCD-Coaches. 

U17 vs. SpVgg Grün-Weiß Deggendorf 1:3 

Beim Gastspiel der Deggendorfer U17 musste sich der FCD knapp geschlagen geben. „In der ersten Halbzeit war es ein relativ gutes Spiel von uns. Deggendorf war zwar überlegen, aber wir haben immer wieder unsere Chance bekommen. Leider haben wir diese zu unsauber ausgespielt“, berichtet FCD-Coach Michael Daffner. Nach gut 20 Minuten gingen die Gäste durch einen Freistoß in Führung. Deggendorf war feldüberlegen, aber ohne klare Chancen. Kurz vor der Pause half der FCD. Nach einem Abspielfehler stand es 0:2. Vor dem Pausentee keimte nochmals Hoffnung auf. Julian Schindlbeck bediente Rodion Susslow, der zum 1:2 einschoss. Schindlbeck hatte nach Wiederanpfiff den Ausgleich auf dem Fuß, konnte aber im letzten Moment gestoppt werden. Danach gab es viel Mittelfeldgeplänkel auch aufgrund vieler Wechsel auf beiden Seiten. Fünf Minuten vor Spielende setzte Deggendorf den Deckel auf die Partie. Ein guter Schuss aus 16 Metern fand seinen Weg ins Tor. „Am Ende ein verdienter Sieg für die Gäste. Bei besserer Chancenauswertung unsererseits wäre auch ein Remis drin gewesen“, so Daffner abschließend.  

U16 vs. FC Ergolding 1:0

Beim Duell der beiden U16-Teams schenkten sich beide Teams nichts. Letztendlich konnten die Blau-Weißen jubeln. In der Nachspielzeit traf Jonathan Kollnhofer zum Sieg. Ein gelungener Einstand der drei Seniorenspieler Manuel Schneil, Daniel Schuder und Maxi Wilhelm auf der Trainerbank. 

U14 vs. SG Tann 1:3

Spiel verloren, Erfahrung gewonnen. So fällt das Fazit bei der U14 ein. Beim Heimspiel leistete man sich zu viele individuelle Fehler. Somit blieb der zwischenzeitliche Anschluss von Bayernauswahlspieler Elias Straubinger reine Ergebniskosmetik. 

SG Höcking vs. C3 0:6 

Die C3 von Janek Lastavec und Achim Weiß-Schachtner holte auch im zweiten Ligaspiel einen Kantersieg. Ardian Alili (2), Jonas Weiß-Schachtner, Michael Sigel, Zaid Haj Hamoud und Leon Lastavec trafen für den FCD-Nachwuchs. „Im zweiten Durchgang haben wir zu viele Chancen ausgelassen. Insgesamt sind wir aber sehr zufrieden. Die Jungs haben wirklich toll gespielt“, ist sich das Trainerduo einig.   

SC Landshut-Berg vs. U13 3:3 

Noch in der Anfangsphase wurde die Elf von Cheftrainer Lukas Kallmeier kalt erwischt. Nach dem Rückstand hat man sich aber gefangen. „Im gesamten Spielverlauf haben wir sowohl technisch als auch kämpferisch gut gespielt“, erzählt Kallmeier. Ab der zehnten Spielminute war man spielbestimmend und kam zu einer Reihe von Chancen. Erst Maxi Zitzelsberger konnte einen Abpraller zum Ausgleich über die Linie drücken. Nach der Pause kam man gut raus. Mati Machon verpasste die Führung nur knapp als seine Chance vom Keeper vereitelt wurde. Nach schöner Vorarbeit von Tobias Seer war erneut Zitzelsberger zur Stelle. Wenig später war Seer erneut durch. Dieser legte auf Betuel Rusu, der uneigennützig auf Klaus Geilinger querlegte. Der nimmermüde Geilinger schob zum 3:1 ein. Als der FCD kräftig durchtauschte, kamen die Hausherren nochmals heran. „Nach dem 2:3 wurden wir nervös und waren zu hektisch. Da müssen wir viel ruhiger werden und den Ball durch die eigenen Reihen laufen lassen“, meint Kallmeier. Zum Ärgernis seiner Schützlinge kamen die Gastgeber noch zum Ausgleich. „Am Ende war es ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft. Ich bin stolz auf ihre Leistung. In den nächsten Spielen werden wir wieder angreifen“, so Kallmeier abschließend. 

U12 vs. SG Gäuboden-Süd 1:0 

Im zweiten Saisonspiel wollten die U12-Junioren an die gezeigten Leistungen anknüpfen. Bereits Freitag Abend ging es somit zuhause gegen die JFG Gäuboden-Süd. Im ersten Durchgang kamen beide Mannschaften zu ersten Abschlüssen, dennoch ging man ohne Tore in die Halbzeitpause. Bereits früh in zweiten Durchgang konnte Kapitän Korbi Huber den goldenen Treffer erzielen. Auch danach versuchte die Heimmannschaft durch gekonntes Aufbauspiel gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu kommen, jedoch ohne Erfolg. Am Ende trennte man sich knapp mit 1:0 und kann den zweiten Saisonsieg festigen. „Wir konnten immer wieder das Spiel über mehrere Stationen von der Abwehr bis hin zu unseren Stürmern lenken. Leider haben wir uns zu selten dafür belohnt und müssen weiterhin an der Chancenverwertung arbeiten“, so Trainer Jan Bühler abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.