FCD-News: Ehemalige Dingolfinger auf großer Bühne im Einsatz – Verletzungspech bei Ex-FCD´ler

 

Auch an diesem Wochenende waren wieder viele Spieler und Trainer aus der FCD-Jugendschmiede im Einsatz. Dabei wechselten sich Licht und Schatten ab.

 

Beller holt Punkt beim Rekordmeister

Wolfgang Beller – ehemaliger Herrencoach beim FCD – konnte sich mit einem Achtungserfolg beim FC Bayern München etwas Luft verschaffen. Beller wechselte vor der Saison mit Chefcoach Markus Weinzierl vom FC Augsburg in den Pott. Nach einem schwachen Saisonstart kämpfen die Königsblauen um den Anschluss beim Kampf um die Europapokalplätze. Vielleicht könnte sich der Überraschungserfolg beim Rekordmeister als Trendwende entpuppen.

 

Baum empfängt Werder Bremen

Mit Manuel Baum tummelt sich ein weiterer ehemaliger Dingolfinger in der Bundesliga. Der sympathische Niederbayer sprang als Interimstrainer ein und impfte den Augsburgern wieder den typischen Pressingfußball ein. Nach dem Auswärtsdreier in Wolfsburg wollen die Schwaben vor eigenem Publikum heute gegen Werder Bremen nachholen.

Vergangene Woche war Baum Gast bei Blickpunkt Sport: http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/blickpunkt-sport/blickpunkt-sport-manuel-baum-102.html

 

Steinberger ohne Justvan ins U19-Derby

Josef Steinberger – Trainer der U19 des TSV 1860 München – musste vor dem U19-Derby gegen den Lokalrivalen FC Bayern auf seinen Toptorjäger Julian Justvan verzichten. Der ehemalige Dingolfinger Jugendspieler klopft mit vielen Toren für die U19 und U23 laut an die Tür der Profis, muss aber vorerst wegen einer Mandelentzündung passen. Im Derby machte sich das Fehlen Justvans deutlich bemerkbar, denn die Löwen mussten sich mit 0:3 geschlagen geben. Die Bayern mit prominenten Namen wie etwa Götze, Tarnat, Tillmann (kam für eine halbe Million von Greuther Fürth) und Friedl (vergangenen Spieltag im Profikader) waren an diesem Tag zu stark für die Junglöwen. Nach dem sensationellen Halbfinaleinzug im Vorjahr geht es in dieser Saison für die Löwen gegen den Abstieg.

 

Jahn Regensburg holt mit Nachreiner Punkt – Hein mit Ellbogenverletzung

Der SSV Jahn Regensburg bleibt im neuen Jahr ungeschlagen. Nach dem Remis in Rostock setzte es auch gegen Großaspach ein Unentschieden. Erneut verlieh Sebastian Nachreiner der Jahn-Defensive spürbaren Halt. Dabei mussten die Oberpfälzer auf ihren Kapitän Oliver Hein verzichten, der sich im Training am Ellbogen verletzte. Der FCD wünscht gute Besserung!

 

Strohmaier erfolgreich operiert

Ebenfalls befindet sich Matthias Strohmaier vom Schweizer Erstligisten FC Vaduz im Lazarett. Der Innenverteidiger verletzte sich im Trainingslager am Knie und wurde vergangene Woche erfolgreich am Innenmeniskus operiert. Auch hier alles Gute!

 

Gahabka trifft bei Comeback

Erfreulichere Neuigkeiten gibt es aus Schlading zu vermelden. Defensivspezialist Adrian Gahabka feierte nach seinem US-Aufenthalt sein Comeback für den Regionalligisten und trug sich beim Testspiel gegen die DJK Vilzing gleich in die Torschützenliste ein.