Befreiungschlag der U13 gelingt – Verdienter Auswärtssieg beim FC Ergolding

D-Junioren BOL/Ndb.: FC Ergolding –  FC Dingolfing I, 0:1 (0:0).

Autor: Richard Rothweiler

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Deggendorf und Passau fuhr die Truppe von Coach Andy Liefke zum bis Dato ungeschlagenen Tabellenzweiten nach Ergolding. Unbeeindruckt von der letzten Negativserie nahmen die Dingolfinger gleich das Heft in in die Hand und versuchten dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Nach und nach erkämpfte sich der FCD im Mittelfeld ein Übergewicht und gestatteten den Ergoldingern so gut wie keine Möglichkeiten. Zwar mussten die mitgereisten Fans zwei mal den Atmen anhalten, als man durch eignene Unachtsamkeiten den Gegner ins Spiel brachte, jedoch konnte die aufmerksame Abwehr die Fehler wieder ausbügeln. In der 15. Min bot sich für den FCD die Riesenmöglichkeit in Führung zu gehen. Ari Hoxha spielte Leo Aigner frei, dieser fand sich frei vorm Tor wieder, allerdings ging seinen Schuß dann doch vorbei. Weiterhin zeigte der FCD viel Engagment und Zug zum Tor und konnte noch eine Reihe guter Möglichkeiten erzielen, ohne daraus Kapital schlagen zu können. Die größte Chance auf die verdiente Führung bot sich Arjan Hoxha kurz vor dem Pausenpfiff, als er frei zum Schuß kam und den Ergoldinger Torhüter zu einer Glanzparade zwang. Somit ging man mit einem, für Ergolding schmeilchenhaften, Unentschieden in die Pause.

Nach Wiederanpfiff legte Dingolfing nochmals eine Schippe drauf und erhöhte den Druck auf die Landshuter Vorstädter. Eine ganze Reihe guter Chancen wurden herausgespielt und der Ergoldinger Torhüter bekam mehr zu tun, als im lieb war. In der 44. Min konnte Tom Rothweiler einen gegnerischen Abschlag per Kopf in  den Lauf von Leo Aigner verlängern, dieser lies mit einem satten Schuß dem guten Keeper der Ergoldinger keine Chance und erzielte damit den längst überfälligen Führungstreffer. Auch nach diesem Treffer hielten die Dingolfinger das Tempo hoch und versuchten das entscheidende zweite Tor zu erzielen. Letztendlich hatte man noch eine paar gute Chancen, der Ball wollte aber einfach nicht mehr im Gehäuse des Gegners landen. Vom FC Ergolding war in der zweiten Hälfte nichts mehr zu sehen, beherrschten doch die Dingolfinger Spiel und Gegner völlig. Somit war dieser Sieg verdient und viel um zwei, drei Tore zu niedrig aus.

„Die Mannschaft war Top vorbereitet, hat sich super präsentiert und völlig verdient gewonnen,“ so Dominik Kallmeier, der den erkrankten Chefcoach Andy Liefke kurzfristig vertreten musste.

Durch diese Sieg hat man nun wieder die Tuchfühlung zur Tabellenspitze aufgenommen und kann am nächsten Wochenende, wenn die „Spiele“ Landshut im Isarwaldstadion gastiert, festigen. Damit spielen die Jungs von Coach Liefke bereits gegen den vierte Hochkaräter in Folge. Sicherlich verspricht auch diese Partie wieder ein spannendes Spiel zu werden. Die „Spiele“ haben auswärts schon den einen oder anderen Punkt liegen lassen, während die Dingolfinger an diesem Wochenende eine bärenstarke Partie abgeliefert haben und in dieser Form sicherlich nur schwer zu schlagen sind.

 

Für den FC Dingolfing kamen zum Einsatz:

Lorenz Stegmüller, Jakob Tomahogh, Raphael Siegerstetter, Tobias Kiebler, Valentin Staffler ,Tobias Kurz, Tom Rothweiler, Leo Aigner, Matthias Schratzenstaller, Lukas Stöttner, Nico Schmatz, Felix Bendzko und Arjan Hoxha