Vorberichte der FCD-Jugend – U17 strebt Heimsieg an – U15 fordert Spitzenreiter – U14 will Serie ausbauen

An diesem Wochenende sind alle Jugendteams des FC Dingolfing im Einsatz. Dabei bestreiten die U17 sowie die beiden C-Junioren Mannschaften Heimspiele. Die U17 will sich mit einem Heimtriumph in der Spitzengruppe festsetzen. Gleiches gilt für die U14, die zuletzt zwei torreiche Siege einfahren konnte. Die U15 fordert den Tabellenführer und schielt dabei selbst auf den Spitzenrang. Alle Spiele des FCD-Nachwuchs im Überblick:

 

SG TSV Marklkofen vs. U19 (Samstag, 15.30 Uhr)

Die A-Junioren von Coach Christian Schramm müssen am Samstag bei der SG TSV Marklkofen ran. Die Gastgeber konnten aus den ersten vier Spielen magere drei Punkte erbeuten. Der FCD-Nachwuchs befindet sich zwar mit sieben Punkte auf dem vierten Tabellenplatz, geht aber dennoch nicht als klarer Favorit in die Partie, denn hinter der Einsatzfähigkeit einiger Akteure stehen noch dicke Fragezeichen.

U17 vs. SV Deggenau (Sonntag, 11 Uhr)

Die U17 empfängt den direkten Verfolger SV Deggenau am Sonntag im Isar-Wald-Stadion. Dabei kann das Trainerduo um Manuel Wimmer und Richard Strohmaier fast auf den kompletten Kader zählen. Einzig Defensivspezialist Samuel Temel muss noch pausieren. Das Trainergespann erwartet eine ausgeglichene Partie. Dabei wollen die Blau-Weißen körperliche Nachteile mit Tempo im Offensivspiel und Spielfreude kaschieren. Darüber hinaus gilt es wie in den meisten Spielen zuvor geschlossen gegen den Ball zu arbeiten. Können die FCD-Nachwuchskicker dies umsetzen, könnte ein Heimsieg rausspringen. Die drei Punkte wären wichtig um sich in der Spitzengruppe fest zu setzen.

SG FC Harburg vs. U16 (Sonntag, 10.30 Uhr)

Die U16 reist zum Tabellenführer nach Harburg. Dort streben die Mannen von Adi Temel und Stephan Orlet einen Punktgewinn an.

U15 vs. 1.FC Passau (Samstag, 11 Uhr)

Ebenfalls fordert die U15 von Alex Hofner und Martin Abraham den Spitzenreiter ihrer Spielklasse. Der Gast aus Passau holte bisher 13 Punkte aus fünf Spielen. Der FCD konnte aus drei Spielen respektable sieben Punkte erzielen. Somit könnten die Blau-Weißen die Tabellenspitze erklimmen, sollten sie ihre Nachholspiele gewinnen. Davor müssten sie aber zuerst am Samstag den 1.FC Passau bezwingen. Dabei müssen die Dingolfinger Jungs ihre Bestleistung abrufen, denn die Gäste werden als Ligafavorit gehandelt. Die Mannschaft glänzt mit körperlicher Robustheit und viel Tempo in ihrem Offensivspiel. Aber auch der FCD-Nachwuchs hat in den bisherigen Begegnungen gezeigt, was in ihnen steckt. Noch immer ist man ohne Gegentreffer. Diese Serie will man auch am Samstag fortführen. Obendrein fordert das Trainerduo mit mannschaftlicher Geschlossenheit das eigene Kombinationsspiel auch gegen eine Topmannschaft aufzuziehen. Die Zuschauer können sich auf ein spannendes Match freuen, in das die Gäste als leichter Favorit gehen.

U14 vs. SG Edenstetten (Samstag, 10.30 Uhr)

Ein wahres Offensivfeuerwerk feuerte die U14 von Coach Lukas Kallmeier in den letzten beiden Partien ab und erzielte dabei beeindruckende 13 Tore. Am Samstag gastiert die bisher noch sieglose SG Edenstetten im Isar-Wald-Stadion. Trotz des schwachen Starts erwartet Coach Kallmeier einen körperlich starken Gegner und verweist auf den dritten Platz des Kontrahenten in der Vorsaison. Dennoch strebt der FCD-Nachwuchs den dritten Sieg in Serie an. Dabei will man im Offensivspiel noch eine Schippe drauflegen um gegen den robusten Gegner zu bestehen.

FC Ergolding vs. U13 (Samstag, 13 Uhr)

Auf die eigenen Stärken rückbesinnen! So lautet das Motto bei der U13, die in den vergangenen Spielen leicht aus der Bahn gekommen ist. Dabei erwartet die Schützlinge von Coach Andy Liefke keine leichte Aufgabe. Der FC Ergolding hat sich mit vielen Neuzugängen im Sommer verstärkt und tritt kompakt und taktisch fixiert gegen den Ball auf. Dennoch strebt der FCD-Nachwuchs einen Sieg und die Trendwende an.

FC Künzing vs. U12 (Sonntag, 10.30 Uhr)

Ebenfalls steht die U12 mit dem FC Künzing einem starken Kontrahenten gegenüber. Der FCD-Nachwuchs will dabei die ärgerliche Pleite vom vergangenen Spieltag vergessen machen. Das Trainergespann aus Dominik Kallmeier und Lukas Schöpf fordert hierbei sich auf die grundlegenden Dinge des Spiels zu konzentrieren. Dabei gilt es um den Sieg zu kämpfen und den Ball laufen zu lassen. Dann könnte auch beim schweren Auswärtsspiel etwas Zählbares rausspringen.

 

Der FC Dingolfing wünscht allen Jugendteams viel Erfolg!