Vorberichte der FCD-Jugend – U19 unter Zugzwang – U17 in Lauerstellung – U16 und U14 formstark 

Auch dieses Wochenende stehen eine Menge spannender Spiele für die Jugend des FC Dingolfing an. Die U19 ist dabei bereits unter Zugzwang und ein Heimsieg ist Pflicht. Die U17 kann mit einem Dreier auf die Überholspur wechseln. Die U16 und U14 präsentieren sich derzeit formstark und wollen ihre Serie auch fortsetzen. 

U19 vs. SG Altheim (Samstag, 13 Uhr) 

Die U19 ist zwar noch ohne Niederlage, jedoch kam man in den beiden direkten Aufeinandertreffen gegen die anderen Spitzenteams nicht über ein Remis hinaus. Deshalb ist für die Mannen von Christian Schramm und Philipp Petschko ein Sieg gegen den Vorletzten Pflicht. 

Zwiesler Winkel vs. U17 (Sonntag, 11 Uhr) 

Die U17 trifft auswärts auf das vor ihr platzierte Team. Wie man die Abraham-Elf kennt hat sie sich einen Sieg vorgenommen um den Kontrahenten zu überholen und vorne anzugreifen. 

U16 vs. SG Sallach (Sonntag, 11 Uhr) 

Die Elf von Rinos Bajraktari hat nach wie vor eine blütenweise Weste. Auch unter der Woche gab man sich beim 4:0 gegen Ergolsbach keine Blöße. Mann des Spiels war Simon Wenninger mit einem Hattrick. Ebenfalls trug sich David Rode in die Torschützenliste ein. 

U15 vs. 1.FC Passau (Samstag, 10.30 Uhr) 

Die Elf von Werner Grill und Franz Stoiber empfängt am Samstag den Passauer Traditionsverein im Isar-Wald-Stadion. Die Mannen um Kapitän Jakob Tomahogh könnten mit einem Heimsieg ein Ausrufezeichen im Kampf um die vorderen Plätze setzen, nachdem man zuletzt in Deggendorf nur 0:0 spielte. 

SG Thanndorf vs. U14 (Samstag, 13.15 Uhr) 

Die U14 will auswärts seine Serie fortsetzen. Dabei reist man zum Tabellenletzten. „Natürlich möchten wir erneut dreifach punkten, jedoch sollten wir den Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Doch wenn wir so auftreten wie in den letzten Spielen wird es für jeden Gegner schwer sein uns zu schlagen“, blickt Coach Lukas Kallmeier auf die Partie. Unter der Woche fuhr man einen 4:1-Derbysieg gegen Landau ein. Dabei war man über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, man machte sich jedoch das Leben durch einen Fehler in der Hintermannschaft selbst schwer und geriet in Rückstand. Die Kallmeier-Schützlinge steckten jedoch nicht auf, aber in der ersten Halbzeit wollte der Ball nicht ins Tor. Dafür schepperte es unmittelbar nach Wiederanpfiff. Wirbelwind Elias Löster bediente Romeo Fischer. Danach drückten der FCD-Nachwuchs und mit dem Treffer von Elias Löster brach das Landauer Bollwerk. Paul Heubl und Rodion Susslow schraubten das Ergebnis nach oben. „Wir haben uns den Sieg heute erarbeitet, daher bin ich stolz auf meine Jungs“, freut sich Coach Kallmeier. 

Kronberg Kickers vs. U13 (Samstag, 13 Uhr) 

Die U13 muss am Samstag in Viechtach antreten. Am vergangenen Spieltag kassierte man gegen starke Deggendorfer die erste Niederlage der Saison. Das Trainergespann aus Dominik Kallmeier und Andreas Otto erwartet nun eine Reaktion. Daher will man natürlich etwas zählbares mitnehmen. 

SpVgg Landshut vs. U12 (Sonntag, 10.30 Uhr) 

Die U12 will nach der Derbypleite gegen die U13 der SG Loiching/ Teisbach zurück in die Erfolgsspur. Dabei muss man bei der ebenfalls spielstarken SpVgg Landshut antreten.

SV Großköllnbach vs. U11 (Samstag, 12 Uhr) 

Die U11 will in Großköllnbach die Tabellenspitze verteidigen. Bereits im Pokal traf man auf den Kontrahenten und konnte dabei einen klaren Sieg einfahren. Unter der Woche absolvierten Braun, Lucyga, Solovev und Co. ein Testspiel gegen Arnstorf. Gegen einen starken Gegner konnte man sich mit 4:1 durchsetzen. Die Treffer erzielten Delin Dervishaj (zwei), Tono Nimbo und Leon Lastavec. Torhüter Luka Lastavec verdiente sich aufgrund zahlreicher Paraden ein Sonderlob.