Vorberichte der FCD-Jugend – U19 & U16 wollen Tabellenspitze verteidigen –  U15 trifft auf Team der Stunde – U13 gastiert in Salzburg

Die Dingolfinger Nachwuchsteam stehen vor einem spannenden Wochenende. Die U19 wie auch die U16 wollen dabei die Tabellenführung verteidigten. Die U17 schielt auf den Spitzenplatz und will die Ansprüche gegen das Straubinger Land unterstreichen. Die U13 steht vor einem echten Highlight, denn man gastiert bei RedBull Salzburg.

SG Handlab-Iggensbach vs. U19  (Samstag, 15.45) 

Die U19 von Christian Schramm und Philipp Petschko gastiert als Spitzenreiter bei einem unbekannten Gegner. Dieser rangiert im unteren Tabellendrittel. Daher sind beim FCD drei Punkte fest eingeplant.

U17 vs. JFG Straubing Land (Sonntag, 10.30 Uhr) 

Die B1 reist am Sonntag nach Oberschneiding zur JFG Straubinger Land. Nach dem Spielausfall am letzten Wochenende sind die Jungs von Chefcoach Martin Abraham heiß auf das Spiel. „Wir wollen die drei Punkte holen und werden uns dementsprechend gut vorbereiten,“ schwört Abraham ein. Dabei stehen dem engagierten Coach alle Spieler zur Verfügung.

SG Handlab-Iggensbach vs. U16 (Sonntag, 11 Uhr) 

Zur Zeit läuft es so richtig für die Equipe von Rinos Bajraktari. Die U16 grüßt nach drei Spieltagen von der Tabellenspitze. Unter der Woche siegte man auch gegen Moos deutlich mit 4:1. Dabei begann die Partie alles andere als optimal für die Blau-Weißen. Nach einem Abspielfehler sah man sich in Rückstand. Jedoch zeigte der FCD-Nachwuchs eine starke Reaktion und drehte das Spiel noch vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte war man deutlich überlegen, verpasste es aber mehr Tore aus den vielen Chancen zu fabrizieren. Die Treffer erzielten Atalay Berkil, Maxi Kaiser und Mohammed Fatah. Der vierte Treffer resultiert aus einem Eigentor. Diesen Schwung will man nun in das Auswärtsmatch mitnehmen

U15 vs. TSV Waldkirchen (Samstag, 11 Uhr)

Die Elf des Trainertrios Lukas Kallmeier, Dennis Ruhstorfer und Andreas Eglseder empfängt den Überflieger der aktuellen Saison. Bisher konnte der Gast aus Waldkirchen all seine drei Spiele gewinnen. Die Aufstiegseuphorie des TSV wurde durch den Lauf neu entfacht. „Wir wollen in diesem Spiel defensiv klug agieren und alles geben, damit wir die Punkte in Dingolfing behalten können,“ analysiert Kallmeier. Nach zuletzt fünf verletzten Spielern kehren nun einige Akteure wieder zurück, die sich mit Sicherheit empfehlen wollen.

SG Moos/ Plattling vs.  U14 (Dienstag, 11 Uhr)

Die U14 von Alex Hofner und Michael Wieselsberger muss erst am Dienstag ran und hat am Wochenende spielfrei. Trotz dreier England-Rückkehrer vom Schüleraustausch fehlen Raphael Siegerstetter und Valentin Staffler noch. Weitere Nachwuchskicker sind angeschlagen. Am Tag der Deutschen Einheit erwartet die U14 ein harter Brocken. Die SG Plattling hat bisher zwei Siege aus zwei Spielen geholt. Vor allem der 7:0 Heimsieg gegen Landau zeigt das Potenzial beim Gegner. Der jüngere C-Jugend-Jahrgang des FCD wird versuchen stabil zu verteidigen und mit der Körperlichkeit des Gegner zurecht zu kommen. „Unser Ziel ist es trotzdem wieder viel Ballbesitz zu bekommen,“ stellt Trainer Hofner klar.

U13 vs. SV Schalding (Sonntag, 11 Uhr) 

Ein ereignisreiches Wochenende steht der U13 von Dominik Kallmeier und Andreas Otto bevor. Am Samstag reist man nach Salzburg und trifft dort auf den Nachwuchs der hochgelobten RedBull-Akademie. Das Trainingszentrum des österreichischen Primus gilt als eines der modernsten in ganz Europa. Daher freuen sich die Nachwuchskicker auf das Highlight. Bereits einen Tag später trifft man im Ligaalltag auf den SV Schalding. Gegen den Regionalliganachwuchs wollen die Blau-Weißen vornehmlich das Defensivverhalten verbessern.

U12 vs. JFG Straubing Land (Freitag, 18 Uhr) 

Zum Dritten Spieltag empfängt die U12 der Blau-Weißen die JFG Straubinger Land. „Mit dem Ball wollen wir von Anfang an wieder Akzente setzen und uns weiterhin spielerisch nach vorne entwickeln,“ gibt Coach Alex Schätz als Ziel aus. Zusammen mit seinem Trainerpendant Dieter Wieselsberger hat er die richtigen Schlüsse aus dem vergangenen Spieltag gezogen. „In der U12 steht die fußballerische Entwicklung absolut im Vordergrund. Daher wollen wir weiterhin das Spiel mit Ball verbessern. Wenn wir auch weiterhin fleißig punkten wollen, müssen wir uns noch besser auf die Körperlichkeit der älteren Gegenspieler einstellen,“ meint Schätz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.