Vorberichte der FCD-Jugend – U19, U15 und U13 starten mit Heimspielen in die Rückserie

 

An diesem Wochenende startet die Jugend des FC Dingolfing wieder in die Rückrunde. Dabei wollen die Nachwuchskicker mit einem Erfolgserlebnis starten und Siege einfahren.

U19 vs. Niederalteich (Samstag, 12.30 Uhr)

Die U19 empfängt am Samstag Niederalteich im Isar-Wald-Stadion. In der Vorrunde gab es für die Elf von Christian Schramm und Philipp Petschko einen 6:2-Sieg. Als Tabellenführer will man nun auch in der Rückrunde einen Sieg einfahren. Am vergangenen Wochenende ist man bereits in die Rückserie gestartet. Dort traf man auf die eigene A2. Am Ende stand es 6:1. Jedoch sprach Coach Schramm von einem schmeichelhaften Ergebnis, da die A2 phasenweise auf Augenhöhe agierte. Daher ist eine Leistungssteigerung von Nöten. Dabei werden Adrian Maka berufsbedingt sowie Denis Alili und Lukas Wimmer wegen Bänderverletzungen fehlen.

U15 vs. JFG Kinsachkickers (Samstag, 11 Uhr) 

Ebenfalls bestreitet die U15 von Chefcoach Lukas Kallmeier ein Heimspiel. Dieser kann auf eine gute Vorbereitung zurückblicken. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt bis zum Schluss oben dabei zu bleiben und daher wollen wir mit einem Heimsieg loslegen. Meine Jungs haben sich im Training erfolgshungrig gezeigt und ich hoffe wir können dies auch auf den Platz bringen“, blickt Trainer Kallmeier voraus. Die U15 hat im Match gegen die Kinsachkickers noch eine Rechnung offen, denn in der Hinrunde kassierte man eine 0:1-Niederlage.

SV Ascha vs. U14 (Samstag, 14:15 Uhr)

Die U14 reist als Tabellenvierter zum Neunten nach Ascha. Das Hinspiel endete 2:0 nach Toren von Goalgetter Andreas Mittermeyer und Tobias Kurz. Die Vorbereitungsspiele der U14 waren ergebnistechnisch und spielerisch gut. Dabei musste das Trainergespann aus Alex Hofner und Michael Wieselsberger häufig durch wechseln, denn wegen Verletzungen und Skilager fehlten viele Nachwuchskicker.

U13 vs. SV Ruhmannsfelden (Sonntag, 11 Uhr) 

Die U13 empfängt am Sonntagvormittag den SV Ruhmannsfelden. Dabei haben die Schützlinge von Dominik Kallmeier und Andreas Otto Selbstvertrauen in der Vorbereitung getankt. Gegen die U12 des FC Ingolstadt und SSV Jahn Regensburg gab es ebenso wie gegen die U13 des ASV Cham Siege. Jedoch war die Trainingsbeteiligung durch Verletzungen und Skilager ebenfalls beeinträchtigt. „Wir wollen in der Rückrunde schnell den Klassenerhalt sichern und gleichzeitig den Fokus auf die Aus- und Fortbildung der Jungs legen“, berichtet Coach Kallmeier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.