Vorberichte der FCD-Jugend – U17 kann Meister werden – U15 hat Ersten zu Gast – U13 hofft auf Big Points

Nach den größtenteils spielfreien Pfingstferien sind nun wieder ein Gros der Jugendmannschaften des FC Dingolfing im Einsatz. Dabei kann die U17 in Pankofen die Meisterschaft klar machen. Die U15 ihrerseits will eine Meistersause auf heimischem Rasen verhindern. Für die U13 geht es am Sonntag daheim um wertvolle Punkte. 

SG Pankofen vs. U17 (Sonntag, 10.30 Uhr) 

„Wir haben nun am Sonntag die Chance unser Ziel, das das wir das ganze Jahr hingearbeitet haben, zu erreichen“, blickt Coach Martin Abraham auf die Auswärtspartie. Die Gastgeber verfügen über eine starke Offensive, diese gilt es den Griff zu bekommen. „Die Jungs sind heiß und wollen mit einem Sieg die Meisterschaft holen. Dennoch ist uns bewusst, dass wir alles aufbieten müssen“, berichtet Abraham. Dabei steht dem Erfolgscoach der gesamte Kader zur Verfügung. Lediglich Goalgetter Marco Beck fehlt langzeitverletzt. 

SpVgg GW Deggendorf III vs. U16 (Sonntag, 10:30 Uhr) 

Die U16 von Rinos Bajraktari reist am Sonntag nach Deggendorf. Im Hinspiel gab es eine klare Niederlage, weil Deggendorf mit Spielern aus dem Landesliga-Kader antrat. Daher ist die Startelf der Gastgeber erneut eine Wundertüte. Die Bajraktari-Elf wird motiviert an den Start gehen. Obendrein konnte die U16 zuletzt Selbstvertrauen tanken. 

U15 vs. FC Ergolding (Samstag, 11 Uhr) 

Die U15 empfängt den FC Ergolding im heimischen Isar-Wald-Stadion. Dabei haben die Schützlinge von Lukas Kallmeier noch eine Rechnung offen, denn im Hinspiel muss man eine mehr als ärgerliche Niederlage hinnehmen. Die Gäste reisen mit viel Selbstvertrauen in die Isar-Stadt, denn am vergangenem Wochenende schlug man den Spitzenreiter. Durch den Triumph schoben sich die Gäste selbst auf den ersten Rang und können nun mit einem Sieg beim FCD-Nachwuchs selbst die Meisterschaft feiern. Der FCD will dabei den Spielverderber auf der anvisierten Meisterfeier spielen. „Wir wollen ihnen einen Strich durch die Rechnung machen. Der vierte Platz ist uns nicht mehr zu nehmen, dennoch wollen wir erneut eine gute Partie zeigen und die drei Punkte bei uns behalten“, betont Trainer Kallmeier.  

SV Deggenau vs. U14 (Samstag 14:15 Uhr)

Die U14 vom Trainergespann aus Alex Hofner und Michael Wieselsberger trifft auswärts auf ihren direkten Tabellennachbarn. Aktuell befindet sich der FCD-Nachwuchs mit drei Punkt Rückstand und einem Spiel mehr hinter Deggenau. „Wir wollen das Rennen um den vierten Platz nochmal anheizen und zeigen, dass wir im direkten Vergleich stärker sind“, berichtet Coach Hofner. Im Hinspiel gab es einen klaren Sieg für die Blau-Weißen. Beim 6:0 traf Bayernauswahlspieler Andy Mittermeyer fünfmal ins Schwarze. 

U13 vs. Kinsach Kickers (Sonntag, 11 Uhr) 

Auf zahlreiche Unterstützung hofft die U13 bei ihrem Heimspiel gegen die Kinsach Kickers. Mit einem Heimsieg könnte man Big Points im Abstiegskampf sammeln. Dabei droht der Ausfall von Bauer und Sturany. „Wir hoffen, dass beide noch fit werden. Wir haben unter der Woche gut trainiert und wollen dies auch auf den Platz bringen. Wichtig wird sein, dass wir den nötigen Willen und Teamgeist auf den Platz bringen“, blickt Coach Kallmeier auf die Partie.