Spielberichte der FCD-Jugend – U17 wird Vize-Pokalsieger – U16 und U15 mit Kantersiegen 

Die U17 des FC Dingolfing verpasste an Fronleichnam den niederbayerischen Pokaltriumph nur knapp. Im Finale musste man sich im Elfmeterschießen geschlagen geben. Zuvor musste man bereits im Halbfinale an den Punkt und behielt dort die Oberhand. Die U16 wie auch die U15 konnten klare Siege einfahren. Die U13 erzielte einen Punktgewinn gegen Waldkirchen und hat im Kampf um den Klassenerhalt weiterhin alle Trümpfe selbst in der Hand. 

U17 vs. TuS Pfarrkirchen 6:4 n.E. 

Die U17 traf im Halbfinale um den niederbayerischen Pokal auf die TuS Pfarrkirchen. Dabei zeigte die Elf von Martin Abraham eine famose Leistung und ging durch einen Treffer von Elias Schrettenbrunner früh in Führung. Der FCD verpasste es diese auszubauen und vergab gute Einschussmöglichkeiten. In der Defensive verdiente sich Manuel Kaspar den Beifall der Zuschauer, als er einen Angreifer in höchster Not stoppte. Die offensive Fahrlässigkeit der Blau-Weißen wurde unmittelbar vor Schluss durch den Ausgleichstreffer bestraft. Beim Elfmeterschießen zeigte sich Keeper Luca Müller in starker Form. Gleichzeitig hatten die Schützen gute Nerven und so konnte sich der FCD durchsetzten. 

U17 vs. JFG Kinsach Kickers 3:5 n.E. 

Auch im Finale musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her. Zuvor endete die Partie erneut 1:1 unentschieden. Jonas Seitz brachte dabei seine Farben in Front. Die Gäste konnten fast im Gegenzug ausgleichen. Dieses Mal fehlte den Blau-Weißen das Glück und so krönten sich die Kinsach Kickers zum Pokalsieger. Coach Martin Abraham hatte aber nach dem Turnier dennoch lobende Worte für seine Schützlinge übrig. Die Ligapartie am Sonntag gegen Deggenau musste entfallen, weil der Gegner keine Mannschaft stellen konnte. 

U16 vs. SG Gergweis 6:1

Eine Viertelstunde war gespielt und die Mannen von Rinos Bajraktari führten bereits mit zwei Toren. Mohamed Fatah und Dennis Heinz trafen für den FCD. Die Gäste kamen Mitte der ersten Halbzeit heran, doch Maximilian Kaiser zerstörte mit seinem Treffer die aufkeimenden Ambitionen auf einen Punktgewinn. Samil Akbeyik, Liga Wojtek und erneut Fatah schraubten das Ergebnis nach oben. 

U15 vs. SV Neukirchen v.W 9:0

„Meine Mannschaft machte vor allem im ersten Durchgang ein gutes und schnelles Spiel. Wir konnten uns viele Chancen herausspielen und auch einige in Tore ummünzen. In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht mehr an die Leistung anknüpfen und die Partie ist zunehmend verflacht“, stellt Coach Lukas Kallmeier fest. Den Torreigen eröffnete Samuel Gwinner. Bis zur Halbzeit konnte man die Führung auf 5:0 aufbauen. Im weiteren Verlauf fielen weitere Tore. Für den FCD trafen U14-Bayernauswahlspieler Andy Mittermeyer (3 Tore), Jonas Petri (2), Leon Eckhardt und Simon Wenninger. Den Schlusspunkt setzte Abwehrchef Stefan Weber. 

U13 vs. TSV Waldkirchen 2:2

Die Partie begann für die Elf von Dominik Kallmeier und Andreas Otto denkbar unglücklich. Nach 20 Spielminuten lag man bereits mit zwei Toren in Rückstand. Doch Sturmtank Alojz Aracic brachte die U13 mit einem Doppelpack zurück in die Partie. Im zweiten Durchgang starten die Blau-Weißen Angriff um Angriff. Vor allem die quirligen Elias Löster und Philipp Bauer machten über die Flügel ordentlich Betrieb. Jedoch fehlte dem FCD-Nachwuchs das Glück im Abschluss. Die Partie stand dabei aus Messers Schneide, denn auch die Gäste hatten gute Möglichkeiten. „Nach einem holprigen Start haben wir uns toll zurück gekämpft. Wir müssen weiterhin gut arbeiten und uns auf das kommende Wochenende vorbereiten“, berichtet Trainer Dominik Kallmeier.