Spielberichte der FCD-Jugend – U17-Meisterschaft vor 250 Zuschauern vertagt – U13 mit Ausrufezeichen 

Die Freunde des Nachwuchsfußballs des FC Dingolfing standen dieses Wochenende vor einer schweren Entscheidung. Während die U17 zum Spitzenspiel um die Meisterschaft reiste, wollte die U13 zeitgleich zu Hause wichtige Punkte zum Klassenerhalt einfahren. Bei beiden Partien kamen die Zuschauer auf ihre Kosten. Die U17 holte vor 250 Zuschauern ein Remis und ist nur noch einen Schritt von der Meisterschaft entfernt. Die U13 erreichte ihr Ziel deutlich und fuhr einen 6:0-Kantersieg ein.

SG Pankofen vs. U17 1:1

Es war alles angerichtet zum Topspiel in Pankofen. 250 Zuschauer wollten sich das Aufeinandertreffen des Ersten und Zweiten nicht entgehen lassen. Der FCD-Nachwuchs ließ sich von der Kulisse nicht aus dem Konzept bringen und ging früh durch Elias Schrettenbrunner in Führung. Fortan vergaben die Blau-Weißen weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen. Die Gastgeber versuchten mit langen Bällen ihre Offensive ins Spiel zu bringen und kamen Mitte der zweiten Halbzeit zum Ausgleich. Der FCD war weiterhin die dominierende Mannschaft, hatte aber zum Spielende noch Glück, dass es beim Unentschieden blieb. Dank des Remis hat die Abraham-Elf am letzten Spieltag nun alles selbst in der Hand. Mit einem Sieg im Landkreisderby gegen JFG Gäuboden-Süd ist man Meister und steigt in die Bezirksoberliga auf.

SpVgg GW Deggendorf vs. U16 3:0

Nichts zu holen gab es am Sonntag für Rinos Bajraktari und seine Elf in Deggendorf. Gegen die verstärke Deggendorfer Auswahl zogen sich die Blau-Weißen achtbar aus der Affäre.

U15 vs. FC Ergolding 1:2

Die U15 sträubte sich lange gegen die Niederlage gegen den Meister, musste sich aber dann doch geschlagen geben. Der Gäste konnten nach zwei Aussetzern im Dingolfinger Spielaufbau eine komfortable 2:0-Führung erspielen. Ansonsten hatte die Dingolfinger Defensive um Abwehrchef Stefan Weber den Angriff des Spitzenreiters gut im Griff. Im zweiten Durchgang hatten die Dingolfinger einige Chancen um heran zu kommen, jedoch dauerte es bis kurz vor Spielende ehe Jason Knarr den Ball im Tor unterbringen konnte. „Alles in allem bin ich sehr stolz auf meine Mannschaft, die niemals aufgab und immer an den Punktgewinn glaubte. Vor meiner Truppe kann ich in dieser Saison nur den Hut ziehen“, berichtet Coach Lukas Kallmeier.

U13 vs. Kinsach Kickers 6:0

Die U13 setzte ein deutliches Zeichen. Ein halbes Dutzend konnte die Equipe von Dominik Kallmeier und Andreas Otto am Sonntagvormittag erzielen. Der Torreigen begann mit einem Dreifachschlag von Franz Heuberger, Paul Heubl und Alojz Aracic. Offensivmann Philipp Bauer schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch. Fast mit dem Pausenpfiff traf Defensivspezialist Jonas Sturany ins Schwarze. Im zweiten Durchgang kontrollierte der FCD die Partie. Bauer erzielte mit einem fulminante Distanzschuss die sechsten Treffer.