U17 des FC Dingolfing will vorne mitspielen – Enge Zusammenarbeit mit der U16 angestrebt

Identifikation – Einheimische Spieler – lokale Trainertalente – Dingolfinger wieder einbinden – das sind die Schlagwörter des neuen Nachwuchskonzepts vom FC Dingolfing um Jugendleiter David Otto. Erste Taten lies man bei der Zusammenstellung der B1-Junioren folgen.

So besteht der Kader größtenteils aus Dingolfingern bzw. Spielern, die aus der Umgebung stammen. Das Aufgebot setzt sich zusammen aus den beiden letztjährigen B-Jugendmannschaften und den Aufrückern der C-Junioren.

Auch bei der Besetzung des Trainerpostens hielt man sich an die neuen Maßgaben. Dabei gelang dem FCD gar ein wahrer Coup, denn in der kommenden Saison stehen mit Manuel Wimmer (28 Jahre) und Richard Strohmaier (46) zwei erfahrene Jugendtrainer an der Seitenlinie. Richard Strohmaier verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz als Trainer und stellte sein Können erst wieder in der vorletzten Spielzeit unter Beweis. Beim in unruhige Fahrwasser geratenen FC Teisbach sprang er als Feuerwehrmann sechs Spieltage vor Schluss ein und führte die erste Herrenmannschaft zum Klassenerhalt in der Kreisliga.

Aber auch Manuel Wimmer kann trotz seines jungen Traineralters bereits einige Erfolge als Jugendcoach vorweisen. Unter anderem gelang ihm mit der damaligen U16 des Jahrgang 1993 der Aufstieg aus der Kreisliga. Teil der Meistermannschaften waren mit Matthias Allmeier, Florian Büchner und Lukas Kallmeier auch drei Akteure, die mittlerweile zu Teamkollegen von Manuel Wimmer bei den Herren des FCD gereift sind.

Auch in der kommenden Saison will der junge Coach vorne mitspielen, sieht im Aufstieg aber nicht das None-Plus-Ultra: „In erster Linie wollen wir als Team geschlossen auftreten und das fußballerische Potential mit einer offensiven Spielweise ausschöpfen. Dass die Spieler trotz Kreisliga dem Verein die Treue halten, spricht für deren Charakter. Ich freue mich daher riesig auf die kommende Saison und die Zusammenarbeit mit Richard, von dem ich selbst noch viel lernen kann.“

Um die eigenen Schützlinge optimal auf den Saisonstart vorzubereiten hat das Trainerduo einen umfangreichen Vorbereitungsplan ausgefeilt. Als Highlights der Testphase sind Freundschaftsspiele gegen den Landesligateams des SSV Jahn Regensburg und 1. FC Nürnberg zu nennen.

Darüber hinaus soll mit der B2-Jugend eng zusammen gearbeitet werden, mit der man auch gemeinsam trainiert. Die B2 wird betreut von Adi Temel und Stephan Orlet. Die U16 geht in der Jugendgruppe an den Start und will die Spiele dort nutzen um die Nachwuchskicker „spielerisch, taktisch und charakterlich zu formen“, so Coach Adi Temel.

Langfristig haben sich alle vier Trainer zum Ziel gesetzt ihre Schützlinge für die Herrenmannschaften des FCD zu begeistern.