U14 scheitert erst im Finale – Flügelflitzer Elias Löster glänzt auf unbekannter Position und wird Keeper des Turniers

Die U14 des FC Dingolfing holte bei einem stark besetzten Turnier in Cham den zweiten Platz. Dabei glänzte Elias Löster auf einer unbekannter Position. Der Flügelflitzer wurde von Coach Lukas Kallmeier ins Tor beordert. Dort glänzte er mit sensationellen Paraden und wurde folgerichtig zum Torhüter des Turniers gewählt.

„Meine Jungs haben ein starkes Turnier gespielt. Dass wir so erfolgreich abschließen war nicht abzusehen, denn wir hatten eine starke Gruppe vor der Brust. Jedoch sind wir in jedem Spiel als Mannschaft aufgelaufen und so wurde unser Lauf erst im Finale gestoppt“, freut sich Coach Lukas Kallmeier. 

Die Gruppenphase überstand man mit einer weißen Weste. Gegen den ASV Cham, FC Ergolding und Grün-Weiß Deggendorf gelang jeweils ein Sieg. Gegen die SpVgg Weiden konnte man ein Remis erbeuten. 

Finale gegen SV Wacker Burghausen

Im Halbfinale traf man auf die zweite Mannschaft des Gastgebers. Dort setzte man sich mit 1:0 durch und zog ins Finale ein. Dort traf man auf Wacker Burghausen, das schnell seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Torhüter Löster konnte sich daher gleich mehrmals auszeichnen und verdiente sich die Auszeichnung als Spieler des Turniers. „Für uns war es heute ein gelungener Start in die Hallensaison. Großen Respekt an die Mannschaft. Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und haben das gezeigt, was wir uns vorgenommen haben“, berichtet Trainer Kallmeier.