Später „Doppelpack“ erlöst FC Dingolfing

2:0-Arbeitssieg nach schwacher ersten Hälfte gegen den Aufsteiger Pilsting

Dingolfing. (af) Es war wahrlich kein Fußball-Leckerbissen am vergangenen Samstagnachmittag im Isar-Wald-Stadion bei der Partie zwischen dem FC Dingolfing und dem Aufsteiger aus Pilsting. Letztendlich holten sich die Hausherren einen hart erkämpften 2:0-Arbeitssieg. Die Treffer erzielten Stephan Liefke und Manuel Wimmer in der Schlussphase der Partie. FCD-Coach Stefan Wimmer zeigte sich nach der Begegnung mehr als erleichtert.

„Wir haben die Begegnung wohl ein wenig zu sehr auf die leichte Schulter genommen und in der Anfangsphase zwei gute Möglichkeiten vergeben. Somit war Geduld gefragt, aber letztendlich haben wir uns dann doch noch belohnt.“ Der FCD ging als haushoher Favorit in das achte Saisonspiel gegen Pilsting. Zwar hatte der Aufsteiger die beiden letzten Partien für sich entschieden, aber auch der FCD konnte mit einer kleinen Serie zuletzt Boden gut machen.

Und den besseren Start erwischten die Hausherren, die einen schnellen Treffer erzielen hätten müssen. Doch Stephan Liefke und Heino Corintan vergaben zwei Hochkaräter und danach lief in der FCD-Offensive nicht mehr viel zusammen. Pilsting versuchte sich einen Punkt zu „ermauern“ und hatte kein Interesse sich am Spiel zu beteiligen: „Wenn wir ein früher Tor erzielt hätten, wäre es sicher einfach gewesen“, so Wimmer.

Letztendlich mussten die FCD-Fans lange warten, bis der Bann gebrochen wurde. Zuvor vergab das Sturmduo Corintan/Liefke zu Beginn der zweiten Halbzeit noch eine Doppelchance in der 65. Minute. Pechvogel Stephan Liefke scheiterte aus wenigen Metern am Aluminium. Die Zeichen stand voll und ganz auf ein torloses Remis, als Andreas Eglseder in der 72. Minute seinen Platz auf der Außenbahn ausnutzte und perfekt zu Stephan Liefke passte. Der FCD-Stürmer erzielte seinen achten Saisontreffer mit der Brust und steht nunmehr auf dem zweiten Platz der Goalgetter in der Kreisliga Straubing.

Die endgültige Entscheidung fiel nur wenige Minuten später: Manuel Wimmer reagierte im Strafraum am schnellsten und sorgte so für den 2:0-Endstand. Nach nunmehr drei Siegen in Folge haben sich die Dingolfinger in der Tabelle weiter nach oben gearbeitet. Am kommenden Sonntag kommt es zum Stadtderby in Teisbach. Auch dort ist ein Sieg für die Mannen um Kapitän Florian Büchner praktisch Pflicht.

Aufstellung des FC Dingolfing gegen TSV Pilsting: Stefan Pielmeier, Daniel Ganserer (ab 25. Tobias Johann), Andreas Eglseder, Hasan Aytac, Ralph Bischoff, Florian Büchner, Benjamin Sussbauer, Manuel Wimmer, Martin Abraham, Stephan Liefke (ab 83. Thomas Michel), Heino Corintan.

Schiedsrichter: Dennis Röhrl (Straubing)

Torfolge: 1:0 (72.) Stephan Liefke, 2:0 (77.) Manuel Wimmer.

 

DSCN6577_Pilsting