Spielberichte der FCD-Jugend – U19 & U17 feiert Kantersieg – U15 erobert Tabellenspitze – U13 gelingt Befreiungsschlag

img_8018

 

Spielberichte der FCD-Jugend

U19 & U17 feiert Kantersieg – U15 erobert Tabellenspitze – U13 gelingt Befreiungsschlag

Auch an diesem Wochenende gab es wieder positives von der aufstrebenden Dingolfinger Jugend zu vermelden. Sowohl die U19 wie auch die U17 zeigte sich torhungrig. Die U15 bleibt auch nach fünf Spielen ohne Gegentreffer und konnte obendrein die Tabellenspitze erklimmen. Der U13 gelang mit einem Sieg beim zuvor ungeschlagenen FC Ergolding ein Befreiungsschlag.

 

SG TSV Marklkofen vs. U19 0:5

Die U19 siegte klar und deutlich mit 5:0 in Marklkofen. Dabei begann die Partie alles andere als gut für die ersatzgeschwächte A-Jugend, denn nach einer halben Stunde kassierte man eine glatte rote Karte. Aber die Schützlinge von Christian Schramm zeigten ihre kämpferischen Qualitäten und setzten die taktischen Vorgaben in Unterzahl hervorragend um. Unmittelbar vor der Halbzeitpause ging man durch Kevin Mazrekaj in Führung. Nach Wiederanpfiff brachte Arthur Jahn mit einem Doppelpack seine Farben auf die Siegesstraße. Arber Ademi legte in der 65. Spielminute per Elfmeter nach. Den Schlusspunkt setzte Denis Alili in der Nachspielzeit. Alili bildete mit Spielführer Onur Onar eine starke Doppelsechs und gehörte neben Jahn zu den überragenden Spielern. Auch der Defensive sprach Coach Schramm ein Kompliment aus. Dort überzeugte auch B-Jugendspieler Christian Kreuzpaintner mit einer souveränen Partie.

U17 vs. SV Deggenau 10:1

Noch klarer konnte die U17 ihre Partie bestreiten und den Gegner mit 10:1 nach Hause schicken. Der Gegner reiste ersatzgeschwächt an und konnte nur mit 10 Spielern antreten. Die Blau-Weißen münzten die nummerische Überlegenheit auch in eine spielerische um und machten in der Anfangsviertelstunde viel Druck. Folglich lag man nach Toren von Thomas Bukenberger, Kevin Koch und Lukas Wimmer mit 3:0 in Front. Anschließend verflachte die Partie und man ging mit 4:1 in die Halbzeitpause. Den Treffer auf Dingolfinger Seite erzielte erneut Koch. Im zweiten Durchgang präsentierte sich der FCD-Nachwuchs etwas inkonsequent, zog aber dann nochmals die Zügel an und erzielte schön heraus gespielte Treffer. In die Torschützenliste konnten sich Thomas Bukenberger, Mario Geiger, Kevin Koch, Julian Mandl, Philipp Hopper und Timo Berghammer eintragen.

SG Harburg vs. U16 2:0

Wenige Minuten waren gespielt als sich die Blau-Weißen bereits in Rückstand sahen. Eine verunglückte Flanke schlug im Dingolfinger Tor ein. Anschließend fand die U16 überhaupt nicht zu ihrem Spiel und verlor verdient mit 0:2 gegen den Tabellenführer.

U15 vs. 1.FC Passau 4:0

Die U15 war gegen den Spitzenreiter 1.FC Passau hoch motiviert und fügte dem Klassenprimus eine hohe Pleite zu. Allerdings war man in der Anfangsphase noch zu ungeordnet und die Gäste waren klar überlegen. Torhüter Georg Kravchenko hielt seine Farben mit einer starken Parade im Spiel. Danach kamen die Blau-Weißen besser in die Partie, unter anderem setzte Korbinian Stuckenberger einen Schuss an die Latte. Aber auch die Passauer waren per Distanzschuss gefährlich. Nach einer halben Stunde ging der FCD durch Lukas Berleb in Führung, der eine Ecke von Stuckenberger über die Linie drückte. Kurz vor der Pause hätten die Dingolfinger beinahe den zweiten Treffer nachgelegt, doch Elias Schrettenbrunners Schuss wurde von der Linie gekratzt. Auch die zweite Halbzeit war ausgeglichen, allerdings verlieh die Führung den Blau-Weißen mehr Sicherheit in ihren Kombinationen. Nach einer starken Balleroberung von Enrico Loibl versenkte Kevin Ritt den Ball im langen Eck! Kurz darauf legten die Dingolfinger den dritten Treffer nach. Erneut war Berleb nach einer Flanke von Stuckenberger mit dem Kopf zur Stelle. Beim 4:0 belohnte sich Stuckenberger für seinen sehr guten Auftritt, indem er einen Freistoß ins Tor zirkelte. „Die Zuschauer haben zwei gute Teams gesehen, die eine klasse Partie boten. Die Begegnung hätte durchaus auch anders verlaufen können. Durch eine aggressive Spielweise und viel Laufarbeit haben wir uns jedoch den hohen Sieg verdient. Kompliment an meine Mannschaft!“, so FCD-Trainer Alex Hofner.

SSV Eggenfelden vs. U15 0:3

Am Dienstag stand für die U15 das Nachholspiel in Eggenfelden an. Die Blau-Weißen konnten das Spiel klar bestimmen und ließen über die komplette Spielzeit nur zwei Distanzschüsse zu. Diese waren aber leichte Beute für Keeper Kravchenko, der damit auch weiterhin ohne Gegentor bleibt.

Bereits nach neun Minuten gingen die Schützlinge von Alex Hofner und Martin Abraham durch Oliver Wagner in Führung. Kurz darauf feuerte Stuckenberger einen Distanzschuss an die Latte. Auch Oliver Wagner und Lukas Berleb scheiterten knapp. Im zweiten Durchgang staubte Marco Beck zum 2:0 ab und Timo Seer behielt alleine vor dem Keeper und setzte den 3:0-Schlusspunkt.

Durch die beiden Siege eroberten die Blau-Weißen die Tabellenführung in Niederbayerns höchster Spielklasse.

U14 vs. SG Edenstetten 1:2

Trotz einer technisch ansprechenden Leistung mit vielen schönen Ballstafetten musste sich die U14 von FCD-Trainer Lukas Kallmeier mit 1:2 geschlagen geben, obwohl man durch Simon Guggenberger früh in Führung ging. Coach Kallmeier nahm die Niederlage aber relativ gelassen: „In der Jugend legen wir den Schwerpunkt auf die Entwicklung der Spieler und nicht auf Tabellenplätze. Wenn die Leistung stimmt, kann man auch mal über eine Niederlage hinwegsehen. Dennoch müssen wir aus den Fehlern lernen und diese in den kommenden Spielen abstellen.“

FC Ergolding vs. U13 0:1

Mit zwei Niederlagen im Gepäck fuhr die U13 zum ungeschlagenen FC Ergolding. Folglich zeigten die Blau-Weißen einen nervösen Beginn, erkämpften sich aber dann zunehmend ein Übergewicht im Mittelfeld. Somit nahmen sie die Spielkontrolle in die Hand und hatten kurz vor dem Pausentee die große Gelegenheit zur Führung als Arjan Hoxha den Heimkeeper zu einer Glanzparade zwang.

Im zweiten Abschnitt erzielte Leo Aigner nach Vorarbeit von Tom Rothweiler den überfälligen Treffer. Weiterhin beherrschte der FCD-Nachwuchs die Partie, verpasste es aber das Ergebnis nach oben zu schrauben. „Die Mannschaft war top vorbereitet, hat sich super präsentiert und völlig verdient gewonnen,“ so Dominik Kallmeier, der den erkrankten Chefcoach Andy Liefke kurzfristig vertreten musste.

FC Künzing vs. U12 2:0

Die U12 zeigte in den ersten 20 Minuten eine starke Leistung, verpasste es aber den Ball im Tor zu versenken. Somit ging man mit einem torlosen Remis zur Pause in die Kabine. Einziger Kritikpunkt für das Trainerduo Dominik Kallmeier und Lukas Schöpf war die Chancenauswertung. Auch im zweiten Abschnitt präsentierte man sich gut, allerdings verpasste man es einen Treffer zu erzielen. Für die U12 bestätigte sich eine Fußball-Weisheit: Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten. Der zweite Gegentreffer fiel in der Nachspielzeit. „Wir haben eine sehr gute Partie gezeigt und uns viele Chancen erspielt. Auch die Zweikämpfe haben wir im Vergleich zu den letzten Spielen wesentlich besser angenommen. Wenn wir das Manko der Chancenverwertung abstellen und noch einen Tick cleverer agieren, folgen auch die positiven Ergebnisse.“, analysiert Coach Kallmeier.