Spielberichte der FCD-Jugend – U19, U17 und U16 mit Kantersiegen – U15 und U13 mit Heimsieg – U12 dreht Partie 

Ein erfreuliches Wochenende für die FCD-Verantwortlichen, denn die Jugendteams konnten tolle Ergebnisse erzielen. Die U19, U17 und U16 feierten Kantersiege. Ebenfalls konnte die U14 einen Auftaktsieg bejubeln, genauso wie sich die U15 und U13 über Heimsiege freuen konnten. Bei der U12 sahen die Zuschauer eine hochdrastische Partie, denn die Blau-Weißen verwandelten einen 1:3 Rückstand in einen Sieg.

Niederalteich II vs. U19 2:6

Die U19 des Trainerduos Schramm/ Petschko konnte auch im zweiten Saisonspiel einen hohen Sieg einfahren. Dabei war der FCD-Nachwuchs von Anfang an präsent und zeigte tolle Spielzüge. Jedoch vergab man die vielen Chancen zu leichtfertig. Dennoch stand es zum Pausenpfiff bereits 0:4. Der FCD setzte nach der Pause seinen Sturmlauf fort, jedoch agierte man bei zwei Kontern zu leichtfertig. Dadurch kamen die Gäste auf 2:4 heran. Der FCD wurde aber nicht nervös und legte zwei weitere Treffer nach. Die Tore erzielten Jahn (2 Tore), Kollmeier (2), Wimmer und Mazrekaj.

JFG Isardreieck vs. U17 0:6 

Auch die U17 stellte ihre Können unter Beweis. Die Truppe von Wimmer und Abraham begann engagiert und zeigte sich deutlich verbessert im Vergleich zur Vorwoche. Der unbedingte Wille das Spiel zu gewinnen, war bei jedem Spieler deutlich zu sehen. Jedoch dauerte es bis zur 25. Minuten ehe man das erste Mal durch Schinnerl einnetzen konnte. Berleb legte noch vor dem Pausentee den zweiten Treffer nach. Auch nach der Pause hielt der FCD den Druck hoch und schraubte das Ergebnis nach oben. Die Treffer markierten Schrettenbrunner und Beck jeweils mit einem Doppelpack.

SG Höcking vs. U16 0:4

Die U16 gewann auch ihr zweites Saisonspiel klar und deutlich. Dabei konnte Coach Bajraktari lediglich die ausbaufähige Chancenverwertung kritisieren. Mann des Spiels war Atalay Berkil, der gleich dreimal einsetzte. Den Schlusspunkt setzte Mohammed Fatah.

U15 vs. SpVgg GW Deggendorf 3:2

Die U15 der Coaches Kallmeier und Ruhstorfer fuhr einen wichtigen Heimsieg ein. Der FCD-Nachwuchs fand gut in die Partie, offenbarte aber im ersten Durchgang immer wieder Lücken im Defensivverbund. So konnte sich der bärenstarke Keeper Kevin Fischer gleich mehrmals auszeichnen. Dank seiner starken Paraden ging es torlos in die Pause. Die Kabinenansprache des Trainergespanns zeigte Wirkung. Man präsentierter sich wesentlich wacher in den Zweikämpfen und ging durch Samuel Gwinner in Führung. Der Flügelspieler setzte den Ball gekonnt über den Torhüter hinweg. Im direkten Gegenzug mussten die Blau-Weißen den Ausgleich hinnehmen. Eckhardt brachte seine Farben nach einer Ecke erneut in Front. Kurz darauf legte Hoffmann das erlösende 3:1 nach. Nach einer Unaufmerksamkeit kamen die Gäste erneut heran, jedoch konnten die Dingolfinger den Vorsprung über die Zeit retten.

U14 vs. SV Ascha 2:0

Mit einem Heimsieg konnte die U14 in die neue Spielzeit starten. Die Elf von Hofner und Wieselsberger zeigte ein ballsicheres Spiel. Folglich ging man durch Neuzugang Andi Mittermeyer in Führung. Den zweiten Treffer legte Tobias Kurz mit einer tollen Direktabnahme nach. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre auch ein höherer Sieg drin gewesen. Keeper David Fischer hielt in der Schlussphase mit einer tollen Parade die Null fest.

U13 vs SG Edenstetten 3:0

Einen wichtigen Sieg zum Start konnte die U13 einfahren. Die Elf von Kallmeier und Otto starte druckvoll in die Partie, jedoch wurden die Chancen nicht genutzt. Die Abwehrreige um Häringer, Wimmer und Sturany stand sattelfest. Das 1:0 erzielte Heidobler nach einer Löster-Hereingabe. Kurz darauf setzte Heuberger zum Dribbling an und bediente Löster. Dieser verwandelte den Ball technisch anspruchsvoll. Das 3:0 markierte der stärkste Mann auf dem Feld, denn Heidobler traf aus der zweiten Reihe.

U12 vs. Ohetal Kickers 4:3

Die Elf von Schätz und Wieselsberger startete flott in ihr erstes Saisonspiel. In der Anfangsviertelstunde konnte man gleich mehrereChancen nicht im Gehäuse der Gäste unterbringen. In der 20. Minute erlöste Vinzenz Able seine Farben mit dem 1:0. Die Ohetal Kickers sorgten mit weiten Bällen stets für Unruhe und glichen mit ihrer ersten gefährlichen Szene aus. Geschockt vom Ausgleich ließ man in der Folge zwei weitere Treffer zu. Grassinger entfachte mit seinem Standrardtreffer wieder den Glauben bei den Blau-Weißen.Wenog später war es Dietrich, der die drückende U12 zum Ausgleich schoss. Die Gäste waren speziell über Freistöße gefährlich, jedoch sollten die drei Punkte in Dingolfing bleiben. Fast mit dem Schlusspfiff erzielte Grassinger das umjubelte 4:3.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.