Spielberichte der FCD-Jugend – U17 siegt im Spitzenspiel – U14 feiert Torfestival – U12 mit Heimsieg

 

Groß war die Freude im Jugendlager des FC Dingolfing beim Schlusspfiff der U17. Mit dem Sieg gegen den zuvor unbezwungenen Spitzenreiter machten die B-Junioren einen wichtigen Schritt im Aufstiegsrennen. Dafür musste die U15 einen schmerzliche Niederlage hinnehmen. Positive Nachrichten hingegen aus der U14 und U12, die ihre Heimspiele gewannen. Die Partie der U19 und U13 fiel den Regenfällen zum Opfer.

U17 vs. SG Pankofen 2:0

„Was die Jungs heute abgerissen haben, ist der pure Wahnsinn,“ zeigt sich FCD-Coach Martin Abraham von seinen Spielern begeistert. Nach Toren von Marco Beck und Oliver Wagner siegte die Dingolfinger U17 gegen den souveränen Tabellenführer aus Pankofen. Damit haben die Blau-Weißen – falls sie ihre Nachholspiele gewinnen – nun gute Karten im Aufstiegsrennen. „Wir haben uns den Sieg redlich verdient, der bei konsequenterer Chancenauswertung noch höher hätte ausfallen müssen. Es war ein Sieg der kompletten Mannschaft, die bereits im Training daraufhin gearbeitet haben. Nun haben wir eine klasse Ausgangsposition!“, fasst Abraham zusammen.

FC Ergolfing vs. U15 2:1

Was für eine ärgerliche Niederlage für die U15. Lange sah der FCD-Nachwuchs im Spitzenspiel wie der sichere Sieger aus, doch zwei späte Gegentore machten einen Strich durch die Rechnung. In der ersten Halbzeit ging der Plan der Blau-Weißen voll auf. Durch frühes Stören zwang man den Gegner zu Fehlern. Mitte der ersten Halbzeit tänzelte sich Leon Eckhardt durch die Abwehr und ließ gleich vier Gegenspieler stehen. Dessen Schuss prallte gegen den Pfosten, doch Jason Knarr stand richtig und drückte den Ball über die Linie. Lange hielt die U15 den Vorsprung, doch ein Elfmeter an der Strafraumkante brachte den Ausgleich. Unmittelbar vor Schlusspfiff kassierte man per Freistoß den schmerzhaften zweiten Gegentreffer. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir haben unsere beste Saisonleistung gezeigt und waren das bessere Team. Am Ende kann Fußball jedoch grausam sein. Ich bin stolz auf meine Jungs, die es nun wieder aufzurichten gilt,“ fasst Chefcoach Lukas Kallmeier zusammen.

U14 vs. JFG Straubinger Land 8:0

Die U14 von Alex Hofner und Michael Wieselsberger konnte bei ihrem Heimspiel erneut ein Offensivfeuerwerk abzünden. Dabei glänzte die Offensivabteilung, doch das Trainerteam wusste auch das Innenverteidigerpaar Görkem Aker und Kapitän Jacob Tomahogh sowie Keeper David Fischer zu loben, die nicht einen Torschuss zuließen. Der erste Treffer fiel nach einer Ecke. Dabei fälschte ein Gästespieler den Ball ins Tor ab. Goalgetter Andi Mittermeyer stellte kurz darauf auf 2:0. Eine Direktabnahme von Felix Bendzko brachte einen weiteren Treffer. Ein Doppelpack von Mittermeyer sowie Tore von U13-Leihgabe Philipp Bauer, Kilian Meindl und Tom Rothweiler brachten den klaren Sieg.

U12 vs. FC Alburg 2:1

Die U12 startet mit Volldampf in die Partie und ging schnell durch Dominic Dittrich in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff war nach einer Ecke erneut Dittrich zur Stelle. Bis zur 50. Minute konnte man gute Gäste vom eigenen Tor weghalten. Kurz vor Ende kassierte man nach einem schön vorgetragenen Konter den Anschlusstreffer. Die U12 von Alex Schätz und Dieter Wieselsberger konnte mit einer konzentrierten Defensivleistungen weitere Chance verhindern und somit den Sieg über die Zeit retten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.