Spielberichte der FCD-Jugend – U17 kassiert Gegentor in Schlussminute – Kantersieg für U15 – Derbyerfolg für U14

An diesem Wochenende erzielte die Jugend des FC Dingolfing unterschiedliche Resultate. Die U17 musste sich kräftig ärgern, denn man musste das Gegentor in der Schlussminute hinnehmen. Dagegen feierte die U15 einen Kantersieg. Ebenfalls punktete die U!4 im Stadtderby dreifach. Enttäuschung hingegen bei der U13, die zu Hause nicht über ein Remis hinaus kam. 
U17 vs. SpVgg Niederalteich 0:1
Der FCD begann gut, konnte sich aber keinen nennenswerte Chancen erspielen. Die Gäste verteidigten gut und war offensiv mit langen Bällen stets gefährlich. FCD-Schlussmann Kevin Fischer musste für seine Farben zweimal in höchster Not retten. Der FCD war im weiteren Verlauf zu ungenau im Passspiel. Meist scheiterte es am letzten Ball. Im zweiten Durchgang setzte sich das Bild fort. Die Blau-Weißen hatten deutlich mehr Ballbsitz, kamen aber nicht gefährlich genug vor das Gästetor. Die Gäste agierten clever und erzielten mit ihrem ersten Torschuss in der Schlussminute den Siegtreffer. 
U15 vs. SG Edenstetten 5:0 
Die U15 fuhr einen deutlichen Heimsieg ein. Dabei machten es die Gäste dem FCD nicht leicht. Die SG Edenstetten trat vor allem ersten Durchgang als kampf- sowie spielstarke Truppe auf. Erst kurz vor dem Pausentee brach Torjäger Matthias Schratzenstaller den Bann. In der zweiten Hälfte bemühte sich Edenstetten, hatten aber dem nun einen Gang hoch schaltenden  FCD nichts mehr entgegen zu setzen. Basti Weidlich (2) , Raffi Siegerstetter und Kilian Meindl für klare Verhältnisse. Zudem traf Tobi Kiebler den Pfosten und Valentin Staffler wurde ein Treffer wegen  angeblichen Abseits nicht anerkannt.
SG Teisbach/ Loiching vs. U14 1:2
Die U14 behielt trotz einer schwachen Darbietung im Lokalderby gegen die U15 der SG Loiching/ Teisbach die Oberhand. Viele Fehlpässe prägten das Spiel und so konnte man sich gegen die Hausherren schwer durchsetzen, auch weil diese eine starke Leistung boten. Im zweiten Durchgang kam man besser in die Partie, jedoch hatte zunächst der Gastgeber die Führung auf dem Fuß. 20 Minuten vor Spielende wurde Julian Schindlbeck mustergültig frei gespielt. Der FCD-Stürmer behielt die Ruhe und vollendete zur Führung. Paul Heubl erhöhte wenig später auf 2:0. Durch einen Aussetzer in der Abwehrreihe kamen die Gastgeber nochmals heran. Dadurch rückte FCD-Schlussmann Andreas Häringer in den Mittelpunkt, der mit guten Paraden den Derbysieg festhielt. 
U13 vs. TSV Waldkirchen 
Die U13 kam schwer in die Partie und musste folglich das 0:1 hinnehmen. Danach zeigte man eine starke Reaktion und drehte die Partie. Romeo Fischer, Tim Fischer sowie Matthias Mittig trafen für die Blau-Weißen. Nach einer Unachtsamkeit gewährte man Waldkirchen den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit wollte man den Vorsprung ausbauen und die drei Punkte mitnehmen. Dieses Unterfangen glückte nicht, stattdessen kam der TSV zum Ausgleich. Am Schluss waren die Gäste sogar etwas näher am Sieg. Die Mannschaft zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht, denn bei Normalform wäre mehr drin gewesen.