Sieg zum Abschluss – Reserve holt bei Spielertrainer-Debüt von Kallmeier drei Punkte – Agibu Janneh trifft doppelt

Der Reserve gelang ein positiver Abschluss der Herbstrunde. Vor eigenem Publikum siegte man mit 2:0 gegen den SV Steinberg. Dabei feierte Dominik Kallmeier seine Premiere als Spielertrainer, da er den verhinderten Ben Schommer vertrat. Die Gäste setzten durchaus spielerische Akzente, waren aber nach vorne zu ungefährlich. Zu sattelfest agierte die Abwehr um Tobias Johann, Kevin Koch, Martin Bugarin und Christian Bock. Nach vorne fuhr die Reserve immer wieder gefährliche Angriffe. Vor dem 1:0 wurde ein Dribbling von Philipp Petschko erst durch ein Foul min Strafraum beendet. Der fällige Elfmeter traf nur die Unterkante der Latte, doch Agibu Janneh hatte aufgepasst und versenkte den Abpraller zur Führung. Auch der zweite Treffer resultierte aus einem Strafstoß. Dieses Mal wurde Janneh vom letzten Verteidiger unsanft von den Beinen geholt. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher. Zum Ende der zweiten Hälfte machten die Gäste hinten auf. Daraus resultierten zwei dicke Möglichkeiten für den FCD, doch Petschko sowie Martin Bretterklieber konnten den Ball nicht im Tor unterbunden. Torhüter Niklas Kühbeck verdiente sich mit zwei Paraden zum Abschluss das Spiels das zu Null.