Reserve setzt bei Maier-Comeback Siegesserie fort

Die Reserve setzte ihre Siegesserie fort und verzeichnete gegen den SV Steinberg den sechsten Sieg in Serie. Dabei begann das Spiel alles andere als optimal für die Mannen des Trainerduos um Andi Otto und Philipp Petschko. Nach einem Standard gingen die Gäste in Führung. Die Blau-Weißen konnten jedoch den schwachen Beginn schnell egalisieren und drehten nach Toren von Amos Smart und Stefan Schütz die Partie zu ihren Gunsten. Ein erneut bärenstarker Marcel Eichinger im Tor der Reserve bewahrte die Blau-Weißen vor einem erneuten Gegentor. In der Schlussphase schraubten Dominik Kallmeier, Martin Bretterklieber und Amos Smart das Ergebnis auf 5:1 nach oben.

Beim fünften Treffer zeigte der eingewechselte Korbinian Maier, dass er es trotz langjähriger Verletzungspause keinesfalls verlernt hatte, als er Smart mustergültig bediente. Das erfreuliche Comeback des Dribbelkünstlers ließ den erneuten Sieg zur Randnotiz verkommen. Als hoffnungsvolles Talent startete der waschechte Dingolfinger in den Herrenbereich, jedoch wurde der flinke Flügelflitzer von zwei Kreuzbandrissen zurückgeworfen. Anschließend blieb er dem FCD als umtriebiger Jugendorganisator erhalten und feierte nun seine sportliche Rückkehr auf das Grün des Isar-Wald-Stadions.

„Es war das erwartete schwere Spiel für uns. Zwischenzeitlich konnten wir uns bei unserem Kapitän Marcel Eichinger bedanken, da er uns mit Glanzparaden im Spiel hielt. Letztendlich war es aber ein hochverdienter Sieg, da wir uns ein klares Plus an Torchancen erspielten.“, berichtet FCD-Trainer Petschko.