Heino Corintan gibt neuen Verein bekannt – Verabschiedet sich der Topstürmer mit Rekordmarke?

 

Noch sechs Spiele dann heißt es für Heino Corintan Abschied nehmen von seinem Heimatverein FC Dingolfing. Dabei hat sich der Torjäger längst sein eigenes Denkmal gesetzt. 139 Tore erzielte der Topstürmer bisher für die Blau-Weißen und bei seinem herausragenden Torjägerqualitäten ist Corintan durchaus zuzutrauen, dass er auch noch die Rekordmarke von 140 Toren auf sechs Spielzeiten durchbricht. Eine beeindruckende Quote! Auch wenn es ihm nicht gelingen sollte, hat sich der sympathische Torjäger längst unsterblich bei den FCD-Anhängern gemacht.

Aktuell steht der Sturmtank bei 14 Saisontreffern und befindet sich mit seiner Truppe nach dem 6:1-Kantersieg am vergangenen Spieltag wieder auf Aufstiegskurs. Sollte man am Saisonende oben steht, würde Corintan auch auf der Trainerebene neue Rekordmarken setzen. Bereits bei seinen bisherigen Trainerstationen in Leiblfing und Pilsting gelang dem engagierten Coach der Aufstieg. Zuvor sammelte Corintan in der hochgelobten FCD-Jugend erste Erfahrungen an der Seitenlinie. Unter anderem kickten die heutigen Herrenspieler Tobias Johann und Benjamin Sußbauer unter seinen Fittichen.

Ab Sommer wird Corintan eine neue Herausforderung antreten. Der ambitionierte Kreisklassist TSV Marklkofen konnte sich die Dienste des ehrgeizigen Spielertrainers sichern. Dementsprechend euphorisch äußerte sich deren Sportchef Manuel Schwarz gegenüber dem Online-Portal FuPa: „Heino und ich standen schon länger in Kontakt und der Verein freut sich, dass wir uns schnell einig wurden. Wir sind erleichtert auch weiterhin einen sehr guten Stürmer und Trainer in unseren Reihen zu haben. Seine Erfolge als Trainer sprechen für sich“

Der FC Dingolfing wünscht Heino für die Zukunft alles Gute und hofft, dass er sich mit der Mannschaft den Abschied erarbeiten kann, den er sich verdient hat!