FCD-Sturmduo nicht zu stoppen

5:0-Heimsieg gegen Perkam Corintan und Liefke erneut in Torlaune

Dingolfing. (af) Der FC Dingolfing ist in der Kreisliga Straubing weiterhin in Torlaune. Auch am Kirtasamstag fegten die FCD-Kicker den Gegner aus Perkam mit 5:0 vom Platz. Wieder einmal glänzte das Sturmduo Heino Corintan und Stephan Liefke. Die beiden Angreifer erzielten alle fünf Treffer. Nicht so gut lief es für die Zweite Mannschaft, die eine 1:2-Niederlage gegen Türk Gücü hinnehmen musste.

Der FC Dingolfing bleibt in der Kreisliga Straubing weiterhin die Mannschaft der Stunde. Auch am vergangenen Samstagnachmittag feierten die FCDler im Isar-Wald-Stadion einen 5:0-Kantersieg. Somit hat die Mannschaft um Trainer Stefan Wimmer in den vergangenen sechs Ligaspielen sage und schreibe 25 Treffer erzielt. Nicht zu stoppen auch das Sturmduo Liefke/Corintan; das Duo erzielte 18 der insgesamt 25 Treffer.

Vor allem die Torbilanz von Heino Corintan lässt die FCD-Fans mit der Zunge schnalzen. In sieben Spielen markierte Corintan 13 Treffer und drei Assists. Ein schier unglaublicher Wert, der die Klasse des Rückkehrers noch einmal deutlich unterstreicht. Doch der FC Dingolfing besteht nicht nur aus Heino Corintan und Stephan Liefke.

Auch das Mittelfeld um Manuel Wimmer wirkt wesentlich stabiler als zu Beginn der Saison und Außenangreifer Martin Abraham zeigte am Samstag wieder eine starke Leistung. Wichtig war im Duell gegen den Aufsteiger aus Perkam der wichtige Führungstreffer. Corintan verwandelte einen Foulelfmeter souverän. Zwar wehrte sich Perkam, aber Dingolfing erzielte die Treffer am Samstag eben genau zum richtigen Zeitpunkt. Stephan Liefke erhöhte vor der Pause auf 2:0 und somit war die einseitige Partie fast schon entschieden.

Endgültig durchatmen konnten die Fans in der 60. Minute, als Heino Corintan seinen zweiten Elfmeter wiederum souverän verwandelte. Zudem erhielt Lukas Rom die Rote Karte. Im direkten Gegenzug hatte der FCD aber Glück, als ein Kopfball von Stefan Pielmeier gerade noch pariert werden konnte.

Im Vergleich zur Vorsaison hörte der FCD nach einer beruhigenden Führung nicht zum Fußballspielen auf, sondern arbeitet weiter an einer guten Torbilanz. In der Schlussphase schraubten Corintan und Liefke das Endergebnis auf 5:0. Trainer Stefan Wimmer konnte zurecht zufrieden sein und schickte seine Mannschaft verdientermaßen ins Festzelt: „Wir haben in den vergangenen Wochen fleißig gepunktet und können heute ein wenig feiern“, so Wimmer.

Nicht ganz so gut verlief der Tag für die Zweite Mannschaft des FC Dingolfing. Im Stadtderby gegen Türk Gücü musste man sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Erst in der 77. Minute fiel der Siegtreffer durch Cheick Coulibaly.

 

Aufstellung des FC Dingolfing gegen Perkam: Stefan Pielmeier, Andreas Kowaletz, Andreas Eglseder, Florian Büchner, Tobias Johann (ab 25. Hasan Aytac), Benjamin Sussbauer, Simon Käufl (ab 63. Daniel Ganserer), Manuel Wimmer (ab 77. Onur Ünce), Martin Abraham, Heino Corintan, Stephan Liefke.

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: Thomas Plötz (Neuhausen/Offenberg)

Torfolge: 1:0 (3./Elfmeter) Heino Corintan, 2:0 (43.) Stephan Liefke, 3:0 (59./Elfmeter) Heino Corintan, 4:0 (85.) Heino Corintan, 5:0 (87.) Stephan Liefke.

Besonderes Vorkommnis: Lukas Rom (Perkam) erhält in der 60. Minute die Rote Karte.

DSCN6817 (1)