FCD verabschiedet Tommy Loibl – Offensivakteur muss Karriere beenden

p1000978

 

Am vergangenen Wochenende verabschiedete der FC Dingolfing Tommy Loibl beim Heimspiel gegen den SV Schwarzach. Die Offensivkraft muss seine Karriere verletzungsbedingt nach nun mehr drei Hüftoperationen beenden. „Das frühe Karriereende ist natürlich sehr schade für Tommy und tut uns sehr leid für ihn. Wir bedanken uns bei Tommy für seinen Einsatz und hoffen, dass er der FC-Familie auch weiterhin erhalten bleibt.“, so FCD-Sportchef Konrad Johann.

Der technisch versierte Linksfuß war zuvor viele Jahre für die Blau-Weißen aktiv. Bereits in jungen Jahren schloss er sich dem Dingolfinger Traditionsverein an und glänzte in den Nachwuchsteams des FCD. Nach einem Intermezzo beim SV Wendelskirchen kehrte Tommy Loibl zum FCD zurück. Mit seiner sympathischen Art fand er wieder schnell in die Mannschaft und wurde ein wichtiger Bestandteil der Offensive. Nun muss er leider aufgrund von langwierigen Hüftproblemen seine aktive Karriere beenden.

„Schweren Herzens muss ich meine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Ich hatte beim FCD immer eine tolle Zeit und will mich bei allen Wegbegleitern dafür bedanken!“, berichtet ein wehmütiger Tommy Loibl.