FCD mit gelungener Generalprobe – 2:0 Sieg in Gottfrieding 

Der FC Dingolfing konnte eine Woche vor Saisonstart eine gelungene Generalprobe feiern. In Gottfrieding gelang dem Traditionsverein ein 2:0-Sieg. Trotz des Erfolgs war das Trainerteam noch nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung. Eine Woche verbleibt Holger Götz und Marco Kenneder noch um ihre Mannen für den Saisonauftakt in Form zu bringen. Die Reserve war ebenfalls erfolgreich und siegte im Vorspiel mit 7:0 gegen die Gottfriedinger Reserve.

Der FCD musste bei der Generalprobe personaltechnisch improvisieren und fand anfangs nur schwer in sein gewohnt starkes Passspiel. Die Gastgeber, bei denen der Ex-FCD´ler Christian Ebel als Spielertrainer fungiert, standen kompakt 4-4-2 und die Blau-Weißen fanden nur schwer ein Mittel dagegen.

„Wir waren von Beginn an zu zerfahren und ungenau. Teilweise war unser Spiel zu wild. Etwas mehr Geduld in Ballbesitz hätte uns gut getan,“ fasst Coach Holger Götz die erste Hälfte zusammen.

Die Gottfriedinger machten es über die gesamte Spielzeit geschickt und erspielten sich Konterchancen, die aber nichts einbrachten.

Im zweiten Durchgang agierte der FCD etwas konzentrierter und mit mehr Klarheit in den Aktionen. Folglich war mehr Struktur erkennbar und das Chancenverhältnis drehte sich deutlich in Richtung des FCD.

Torjäger Stephan Liefke brachte seine Farbe mit einem Kopfball nach einer Ecke von Spielmacher Burim Sadriu in Front. Als beim Gegner die Kräfte schwanden fand der FCD mehr und mehr ein Durchkommen durch deren Defensive.

Liefke war auch beim zweiten Treffer maßgeblich beteiligt als er Ben Sußbauer bediente. Vor allem der eingewechselte Rinos Bajraktari sorgte in der Schlussphase für Betrieb, dennoch bleib es beim 2:0.

„Wir haben heute eine durchwachsene Leistung gezeigt. Dennoch haben wir eine gute Vorbereitung absolviert. Wir wollen daher in Altdorf mit einem Erfolgserlebnis starten. Dazu müssen wir uns noch steigern,“ fasst Coach Götz die Partie zusammen.