FCD fegt Tabellenführer vom Platz

Verdienter 4:1-Sieg in Kirchroth nach einer starken Leistung

Dingolfing. (af) Die Kicker des FC Dingolfing haben sich mit einem Paukenschlag in die Winterpause verabschiedet. Im Spitzenspiel beim Tabellenführer aus Kirchroth holte sich die Wimmer-Elf einen verdienten 4:1-Auswärtssieg durch eine überragende Vorstellung. Dementsprechend zufrieden war der FCD-Coach dann auch nach der Partie.

„Man hat heute ab der ersten Minute gemerkt, dass meine Mannschaft dieses Spiel gewinnen wollte. Ich muss die Truppe heute für ihr Auftreten loben, weil wir den Gegner über die ganze Spielzeit hinweg dominiert haben“, so ein sichtlich zufriedener Stefan Wimmer nach dem 4:1-Sieg beim Tabellenführer aus Kirchroth. Nach dem Punktabzug und dem enttäuschenden Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen Haidlfing haben sich die FCDler somit mit einem Paukenschlag in die Winterpause verabschiedet.

Nach einer kurzen Abtastphase war es der FC Dingolfing, der gegen den souveränen Tabellenführer aus Kirchroth schnell das Heft in die Hand nahm. In der 13. Minute konnte dann endlich gejubelt werden: Matthias Allmeier ließ den Keeper der Kirchrother – mit einem Aufsetzer aus 20 Metern – keine Chance. Auch in der Folgezeit hatte Kirchroth nicht den Hauch einer Chance, eher im Gegenteil: Heino Corintan verpasste wenige Minuten nach der Führung sogar den zweiten Dingolfinger Treffer an diesem Nachmittag.

Unverständlicherweise bekamen die Gäste in der 27. Minute sogar die Möglichkeit auf den Ausgleich, doch der umstrittene Handelfmeter wurde von FCD-Keeper Stefan Pielmeier grandios gehalten. Wichtig dann die 2:0-Führung durch Heino Corintan, der einen Traumpass von Manuel Wimmer zu seinem 21. Saisontreffer verwertete. Nur kurz kam Hoffnung im Lager des Tabellenführers auf, als Artmann auf 1:2 verkürzen konnte, aber in der zweiten Halbzeit machten die Dingolfinger da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten.

„Wir waren aggressiv und haben sehr gut verteidigt. Das war heute der Schlüssel zum Erfolg“, so Wimmer. In der 55. Minute gelang Benjamin Sußbauer ein besonderes Kunststück, als er eine Ecke direkt zur 3:1-Führung verwerten konnte. Nur fünf Minuten später machte Corintan, mit einem souverän verwandelten Elfmeter, alles klar. Letztendlich blieb es beim deutlichen 4:1-Auswärtssieg für den FCD, der sogar noch höher hätte ausfallen können.

Durch den Sieg haben sich die Dingolfinger bis auf fünf Punkte an Kirchroth herangepirscht und haben zudem den besseren direkten Vergleich. Man darf gespannt sein, wie die Rückrunde im Lager des FC Dingolfing verläuft. Der Sieg in Kirchroth hat wieder bewiesen, dass die FCDler das Potenzial zum Aufstieg hätten.

Aufstellung des FC Dingolfing gegen Kirchroth:
Stefan Pielmeier, Florian Büchner, Matthias Allmeier, Simon Käufl (ab 72. Tobias Johann), Hasan Aytac, Manuel Wimmer, Benjamin Sußbauer, Martin Abraham, Stephan Liefke, Heino Corintan (ab 86. Tobias Blacha), Andreas Egsleder.

Zuschauer: 250.

Torfolge:
1:0  (13.) Matthias Allmeier,
2:0  (37.) Heino Corintan,
2:1  (39.) Tobias Artmann,
3:1  (55.) Benjamin Sussbauer,
4:1  (62./Elfmeter) Heino Corintan.

Besondere Vorkommnisse:
Stefan Pielmeier hält Handelfmeter (27.)

Schiedsrichter: Daniel Linsmeier  (Künzing)