FCD eine Runde weiter – Nach frühen Rückstand drehen die Blau-Weißen die Partie und siegen 5:1

 

Der FC Dingolfing ist im Pokal eine Runde weiter. Die Blau-Weißen drehten die Partie nach Rückstand und setzten sich beim Kreisklassisten FC Ottering mit 5:1 durch. „Ein guter Pokalauftritt, bei dem einzig die Chancenauswertung ausbaufähig ist. Wir haben den Gegner über weite Strecken beherrscht und teilweise gute Kombinationen gezeigt. Darüber hinaus konnten einige Akteure wertvolle Spielminuten sammeln“, fasst FCD-Coach Holger Götz zusammen. 

Der FCD wechselte vor dem Pokalspiel eifrig durch. So erhielten Tobias Johann, Manuel Schneil und der aus dem Urlaub zurückgekehrte Daniel Schuder die Chance von Beginn an. Ebenfalls gab Abwehrrecke Matthias Allmeier sein Comeback und durfte gleich beginnen. Dafür bekamen Florian Büchner, Ben Sußbauer und Martin Abraham eine Verschnaufpause. 

Für Büchner währte die Pause nur kurz, denn bereits nach 15 Spielminuten musste er für den angeschlagenen Lukas Wittmann auf das Spielfeld. Kurz darauf sahen sich die Blau-Weißen in Rückstand, denn die kampfstarken Otteringer gingen nach einem Elfmeter durch Daniel Stavlic in Führung. Es dauerte etwas bis der FCD die Rückschläge verdaut hatte und fand dann wieder ins Spiel. Man dominierte fortan die Partie, agierte jedoch vor dem Tor zu umständlich. Erst unmittelbar vor der Halbzeitpause lochte Bischoff nach schöner Kombination über Johann und Schneil zum Ausgleich ein. Nach Wiederanpfiff war erneut Bischoff zur Stelle. Dieses Mal vollendete die Offensivkraft mit dem Kopf. Nach einer roten Karte auf Seiten der Gastgeber ergaben sich würden FCD mehr Räume. Diese nutzten Simon Käufl und Sußbauer mit einem Doppelpack und bauten die Führung auf 5:1 aus.  

FCD-Stenogramm vs. FC Ottering

FC Dingolfing: Thomas Obermeier, Matthias Allmeier, Tobias Johann, Florian Mühlbauer, Andreas Eglseder, Simon Käufl, Daniel Schuder, Rinos Bajraktari (52. Benjamin Sußbauer), Ralph Bischoff (61. Martin Abraham), Lukas Wittmann (15. Florian Büchner), Manuel Schneil – Trainer: Holger Götz – Trainer: Marco Kenneder

Schiedsrichter: Felix Grund (Haidlfing)

Tore: 1:0 Daniel Stavlic (17.), 1:1 Ralph Bischoff (43.), 1:2 Ralph Bischoff (47.), 1:3 Simon Käufl (52.), 1:4 Benjamin Sußbauer (76.), 1:5 Benjamin Sußbauer (89.)