FC Dingolfing fegt Degernbach vom Platz

6:1-Auswärtssieg nach starker Leistung Corintan und Liefke nicht zu stoppen

Dingolfing. (af) Der FC Dingolfing hat am Sonntagnachmittag ein Ausrufezeichen in der Kreisliga Straubing gesetzt. Mit einer starken Leistung fegten die FCDler den Tabellensechsten aus Degernbach mit 6:1 vom eigenen Platz. Überragend wiederum das Sturmduo Heino Corintan und Stephan Liefke mit fünf Treffern. Durch den Sieg festigten die Dingolfinger den dritten Tabellenplatz.

„Es war auch in dieser Höhe ein mehr als verdienter Sieg, Meine Mannschaft hat über weite Strecken einen sehr guten Fußball gespielt“, so so ein sichtlich zufriedener FCD-Trainer Stefan Wimmer nach der Begegnung. Die Anfangsphase gehörte aber zunächst der Truppe um den Ex-FCD-Coach Wolfgang Biermeier. Die Hausherren konnten sich aus dieser leichten Überlegenheit nur eine Chance herausspielen.

Doch nach den ersten 20. Minuten kamen die FCDler immer besser in die Begegnung und wurden immer dominanter. „Wir haben uns vom gegnerischen Druck befreien können“, so Wimmer. Wichtig der Führungstreffer in der 35. Minute, als Benjamin Sussbauer den Stürmer Stephan Liefke mustergültig bediente. Mit diesem (noch) knappen Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Danach sollte sich der FCD in einen wahren Rausch spielen. Angefangen mit einer überragenden Kombination, die bereits zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff zum 2:0 durch Heino Corintan führte. Zwar konnten die Gastgeber noch einmal auf 2:1 verkürzen, aber danach spielte nur noch der FC Dingolfing. Wieder war es Corintan, der mit einem Freistoß den alten Toreabstand wieder herstellen konnte.

Degernbach versuchte nun noch einmal alles und wurde vom FCD gnadenlos ausgekontert. Das 4:1 durch Stephan Liefke war erneut eine mustergültig herausgespielte Kombination. Wenige Minuten zuvor hatte Benjamin Sussbauer einen Elfmeter vergeben. Nach dem vierten Treffer hatten die Dingolfinger noch nicht genug und zeigten auch in der Schlussphase ihre ganze Klasse. Erst erhöhte Manuel Wimmer auf 5:1 und das halbe Dutzend machte Heino Corintan voll, der einen Foulelfmeter in der 93. Minute souverän verwandelte. Corintan hat damit bereits zehn Treffer in nur sechs Spielen auf dem Konto. Gemeinsam mit Sturmpartner Stephan Liefke kommt das wohl beste Sturmduo der Liga auf 20 Treffer.

Mit dem Kantersieg konnten die FCDler den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga Straubing festigen und der Rückstand zum Tabellenzweiten aus Steinach beträgt weiterhin drei Punkte. Nach dem schwachen Saisonstart sind die FCD-Kicker nun in Topform und wollen am Kirtasamstag gegen Perkam einen weiteren Sieg nachlegen. Der nächste Gegner musste am vergangenen Wochenende eine 1:7-Klatsche gegen Teisbach hinnehmen.

Corintan

 

Aufstellung des FC Dingolfing gegen Degernbach: Stefan Pielmeier, Andreas Kowaletz, Andreas Eglseder, Florian Büchner, Tobias Johann, Benjamin Sussbauer, Ralph Bischoff (ab 48. Onur Ünce), Manuel Wimmer, Martin Abraham, Heino Corintan, Stephan Liefke (ab 70. Daniel Ganserer).

Zuschauer: 250.

Schiedsrichter: Manuel Lehner (Julbach-Kirchdorf).

Torfolge: 0:1 (35.) Stephan Liefke, 0:2 (47.) Heino Corintan, 1:2 (54.) Benedikt Gerl, 1:3 (56.) Heino Corintan, 1:4 (65.) Stephan Liefke, 1:5 (86.) Manuel Wimmer, 1:6 (93./Elfmeter) Heino Corintan.

Besondere Vorkommnisse: Benjamin Sussbauer (FCD) verschießt einen Foulelfmeter (63.).