Ehrenliga (Ü50) – FC Dingolfing ist Niederbayerischer Fußballhallenmeister 2015

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

DIE SIEGERELF Ü50 – FC DINGOLFING

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Ü 50 Wettbewerb wurde am Nachmittag ausgetragen und auch hier sagte der Titelverteidiger SV Deggenau kurzfristig ab, sodass auf jeden Fall ein neuer Titelträger gefunden werden musste. Der FC Dingolfing als Ausrichter bestritt hier das erste Spiel gegen den SV Saal/Teugn. Eine Partie, die lange auf des Messers Schneide stand, beendete der FC mit einem 3:2 durch Tore von Siegfried Gangkofer,  Franz Mühlbauer und Adi Temel.
Die zweite Partie bestritt der FC Ergolding als Favorit gegen SC Falkenberg. Der FCE hatte allerdings große Mühe, um am Ende mit einem 4:3 den ersten Dreier einzufahren.
In der dritten Partie trafen die bislang sieglosen Teams SV Saal/Teugn und SC Falkenberg aufeinander. Das spannende Match endete 3:3.
Das mit Spannung erwartete zweite Match des FCD sollte die Vorentscheidung um den Tagessieg bringen. Der FC Dingolfing startete mit Respekt vor dem Erzrivalen, konnte zwar das erste Tor markieren, jedoch machte Ergolding postwendend nach einer Ecke den Ausgleich. In der Folge spielte der FCD in der Defensive konsequent und TW Kroiß ließ keinen weiteren Treffer zu, was am Ende den Ausschlag für den nicht erwarteten Kantersieg gab. Mit schnellen Kontern, oft mit einem weiten Abwurf vom TW aus eingeleitet, wurde es am Ende eine klare Angelegenheit, da Adi Temel (2), Wolfgang Günzkofer, Werner Grill, Wolfgang Köcher und Siegfried Gangkofer für 6 schön herausgespielte Treffer sorgten.
Der FC Ergolding erholte sich hiervon nicht mehr und verlor in der torreichsten nächsten Partie mit 5:8 gegen den SV Saal/ Teugn.
Daraufhin stand der Sieger bereits fest, doch der FCD wollte sich auch in der  letzten Partie keine Blöße geben und den dritten Sieg einfahren. Wener Grill konnte zwar die schnelle Führung markieren, doch der SC Falkenberg hatte Platz zwei noch im Visier und entsprechend motiviert traten sie auf und drehten die Partie bis zur Pause in eine 2:1 Führung. In einer starken Schlussphase bekam der FC Dingolfing fünf Minuten vor dem Ende einen Strafstoß zugesprochen, den Spezialist Werner Kroiß zum Ausgleich in den Winkel setzte. Kurz vor Abpfiff war der Tag vollkommen für den FCD, als Siegfried Gangkofer den Treffer zum 3:2 Sieg markierte, und den SC Falkenberg dadurch auf Platz 4 verwies.

Unmittelbar nach dem Abpfiff nahm Senioren-Spielgruppenleiter Hans Steiner, BSSL Niederbayern,  unter Anwesenheit von Ehrenbezirksvorsitzenden Siegfried Urlberger vom BFV die Siegerehrung vor und bedankte sich dabei bei FCD-Manager Erwin Bock für die hervorragende Organisation des Turniers.

Ergebnisse und Platzierungen Ü 50

SV Saal/Teugn – FC Dingolfing                 2 : 3

SC Falkenberg – FC Ergolding                  3 : 4

SV Saal/Teugn – SC Falkenberg               3 : 3

FC Dingolfing – FC Ergolding                     6 : 1

SV Saal/Teugn – FC Ergolding                   8 : 5

FC Dingolfing – SC Falkenberg                  3 : 2

Endplatzierung:

  1. FC Dingolfing
  2. SV Saal/Teugn
  3. FC Ergolding
  4. SC Falkenberg

 

TV Geisenhausen siegt bei den Ü40

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Der FC Dingolfing war am vergangenen Samstag wieder einmal Ausrichter der Niederbayerischen Hallenmeisterschaft bei den Senioren. In der Ü50 trat der FC Dingolfing selbst mit einem Team an und sicherte sich nach drei Jahren Unterbrechung erstmals wieder den niederbayerischen Titel. Der SC Aufhausen als zweiter Mitstreiter aus dem Landkreis, stellte mit Schläger zwar den treffsichersten Schützen bei den Ü40,  fand  sich angesichts der starken Konkurrenz am Ende nur auf Platz 5, während der  TV Geisenhausen hier den Titel feierte.

Bedingt durch Absagen am Vortag fanden sich in der Dingolfinger Höll-Ost Turnhalle beim Ü40 Wettbewerb nur fünf Teams ein. Mit neuen Hallenregeln und ohne Bande sowie dem ungewohnten kleineren Futsal Ball ging es in das Turnier, das am Vormittag der TV Geisenhausen  nach dem knappen 3 : 2 Auftaktsieg gegen den SV Winzer bestimmte. Ungeschlagen mit drei Siegen und einem Remis gewannen sie am Ende diese Altersklasse mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 25 : 11. Etwas von der Rolle präsentierte sich der SC Aufhausen in den ersten beiden Partien, als es Klatschen von  1 : 7 gegen den SV Winzer  und ein 1 : 9 gegen den TSV Ringelai gab. Wie ausgewechselt spielten sie dann in Partie drei und siegten 9 : 1 gegen den TSV Schönberg. In der letzten Partie war der Aufwind wieder weg, als man sich dem Turniersieger mit einem 2 : 10 beugen musste, sodass am Ende nur Platz 5 blieb.

 

Ergebnisse und  Platzierungen Ü 40

SV Winzer – TV Geisenhausen                  2 : 3

TSV Ringelai – TSV Schönberg                 0 : 0

SV Winzer – SC Aufhausen                       9 : 1

TV Geisenhausen – TSV Schönberg         8 : 3

TSV Ringelai – SC Aufhausen                   9 : 1

SV Winzer –  TSV Schönberg                    4 : 6

TV Geisenhausen – TSV Ringelai              4 : 4

TSV Schönberg – SC Aufhausen               1 : 9

SV Winzer – TSV Ringelai                          0 : 7

TV Geisenhausen – SC Aufhausen           10 : 2

Endplatzierung:

  1. TV Geisenhausen
  2. TSV Ringelau
  3. TSV Schönberg
  4. SV Winzer
  5. SC Aufhausen

 

 

 

 

 

 

 

Vorbericht vom 26. Februar 2015

Samstag, 28.02.2015 ab 10.15 Uhr in der Turnhalle Höll-Ost

FC Dingolfing mit einem Team in der  Ehrenliga (Ü50) am Start

Gestartet wird in der Turnhalle Höll-Ost um 10:15 Uhr mit den Ü 40 Teams. Mit Winzer, Geisenhausen, Ringelai, Schönberg und Aufhausen treten nach derzeitigem Stand nur fünf Teams im Modus Jeder-gegen-Jeden an. Bei einer Spielzeit von 2 x 10 Min. gilt es hier in vier Spielen erstmals mit Futsal Regeln den Meister zu ermitteln. D. h. es wird ohne Bande gespielt, 2 x 5 Meter große Tore, Strafstoß 9-Meter, keine kumulierte Fouls (dafür 2-Minuten-Zeitstrafe) und mit einkicken. Ballabwurf über Mittellinie ist gestattet und gespielt wird mit Futsal-Ball. Außerdem besteht Passpflicht mit folgender Spielerregelung: Vier Feldspielern und ein Torwart; maximal können sieben Auswechselspieler teilnehmen. Vorgenannte Regelung gilt für die Ü40 und Ü50 Meisterschaft. Gegen 14:00 Uhr sollte der Ü40 Sieger feststehen und im Anschluss gg. 14:10 Uhr fällt der Startschuss für die Ehrenliga.

Durch zwei Absagen kämpfen in der Ehrenliga sechs Teams um den begehrten Titel. Bedingt durch die Reduzierung wird hier ebenfalls im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Allerdings beschränkt sich die Spielzeit im Vergleich zur Ü40 auf  1 x 13 Min.

Der FC Dingolfing als Lokalmatador trifft hier auf Titelverteidiger SV Deggenau, Natternberg, Ergolding, Saal/Teugn und Schönberg. Die Auftaktbegegnung bestreitet um 14:10 Uhr der TSV Schönberg – Saal/Teugn. Nach der letzten Partie Saal/Teugn – SV Ergolding um 17:40 Uhr sollte auch hier die Entscheidung gefallen sein.
Der FC Dingolfing, namentlich Teamkoordinator Wolfgang Köcher hat die Cageballsaison genutzt, um ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen. Nach Platz vier im Vorjahr will man heuer natürlich wieder ganz vorne mit dabei sein.
Sofort nach der letzten Partie findet die Siegerehrung durch Hans Steiner, BSSL Niederbayern statt.

Während der ganztägigen Veranstaltung wird das  Team um Erwin Bock mit seinen freiwilligen Helfern für das leibliche Wohl von Zuschauern und Spielern sorgen.

Bericht von Werner Kroiß  –  26.02.2015