ETSV 09 Landshut – FC Dingolfing 1:0 (0:0)

 

Unglückliche Niederlage  für den FCD
Chancen wurden zu leichtfertig vergeben

ETSV 09 Landshut-FCD

Die knapp 200 Zuschauer brauchten am Dienstagabend ihr Kommen nicht zu bereuen, als es im Stadion an der Siemensstrasse gegen den FC Dingolfing um Bezirksligapunkte ging. Die junge Truppe des FCD lieferte sich  einen Kampf auf Augenhöhe mit den Eisenbahnern, die aber am Ende durch einen Treffer von Felix Reischl in der 62. Minute den Sieg perfekt machten.
Die Hausherren begannen recht flott und wollten gleich eine richtige Duftmarke setzen. So strich ein Schuss von Stefan Weller aus 20 Metern knapp übers Tor. Die neuformierte Mannschaft des FC Dingolfing versteckte sich aber keineswegs und versuchte es immer wieder mit schnell vorgetragenen weiten Bällen auf ihre Stürmer. Hierbei konnte sich 09-Goalie Johannes Huber einige Male auszeichnen. Chancen von Manuel Wimmer und Philipp Petschko waren vorhanden, aber es blieb  bis zur Pause beim 0:0 Unentschieden.
In der zweiten Hälfte legten die Hausherren noch einen Zahn zu und kamen durch Heinz Grünleitner und Felix Reischl zu guten Chancen. Im Gegenzug hätten die Landshuter aber dann bald dumm aus der Wäsche geguckt, als bei einem Konter über Philipp Petschko, Keeper Johannes Huber sein ganzes Können aufbieten musste, um einen Rückstand zu verhindern. In der 62. Minute führte dann eine Kombination der Nullneuner zwischen Severin Brütting und Felix Reischl zum 1:0,  wobei zuvor ein klares Foulspiel der Landshuter vom nicht immer sicher leitenden Schiedsrichter Thomas Wagner übersehen wurde. Die letzten Minuten waren nichts mehr für schwache Nerven. Die Gäste aus Dingolfing versuchten alles, um noch den Ausgleich erzielen zu können. In der 73. Spielminute war es fast soweit aber Florian Büchner trifft den Ball  nicht richtig und verzieht aus acht Metern. Mit viel Einsatz und Geschick schafften die Hausherren den glücklichen aber nicht unverdienten Erfolg. Chancen auf Seiten des FC Dingolfing wurden aber an diesem Abend zu leichtfertig vergeben.

Aufstellung  FC Dingolfing:
Thomas Dengler, Florian Büchner, Matthias Allmeier, Tobias Johann, Andreas Eglseder, Hasan Aytac, Benjamin Sußbauer, Manuel Wimmer, Carl Arendt (78. Taner Eren), Martin Abraham, Philipp Petschko (46. Manuel Schneil),

Torfolge:
1:0  
Felix Reischl   (62.)

Schiedsrichter:  Thomas Wagner  (SV Neuschönau)
ASS 1:  Sebastian Busch
ASS 2:  Bernhard Haindl

Zuschauer:   200

Fotos: Werner Kroiß

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Vorbericht vom 23. Juli 2013

Dienstag, 23. 07. 2013, 18.30 Uhr – FCD reist zu den Eisenbahnern“
ETSV 09 Landshut – FC Dingolfing

Heute ab 18.30 Uhr steht das zweite Punktspiel auf dem Programm
Absteigerduell in der Bezirksliga West
Heimrecht dieser Partie wurde getauscht

Die Kicker des FC Dingolfing bestreiten bereits am heutigen Dienstagabend ihr zweites Punktspiel in der Bezirksliga West. Dabei kommt es zu einem Absteigerduell. Ab 18.30 Uhr haben die FCDler die zweite Chance auf einen „Dreier“ in der Bezirksliga Auswärtsspiel beim ETSV 09 Landshut. Die „Eisenbahner“ können mit einer breiten Brust in die Partie gehen, da sie ihre Auftaktpartie gegen Simbach überzeugend mit 2:0 für sich entschieden konnten. Nach dem bitteren Abstieg aus der Landesliga zählen die Landshuter mit Sicherheit zu den Anwärtern auf den Aufstieg. Die Truppe um Trainer Sepp Summerer hat sich im Vergleich zur Vorsaison kaum verändert. Nur Stürmer Toni Wagner und Goalie Matthias Penzkofer verließen den Verein. Leistungsträger wie Felix Reischl oder Felix Brütting sorgen auch in dieser Saison für eine Menge Torgefahr. Das wissen auch die Dingolfinger Verantwortlichen, die als Außenseiter zum ETSV 09 fahren werden: „Auch nach der Niederlage in Haberskirchen wollen wir Ruhe bewahren. Die junge Mannschaft soll sich jetzt erst einmal einspielen und in der Liga akklimatisieren“, so der sportliche Leiter Atschi Yüce. Trotz alledem würde sich die Elf um Trainer Wolfgang Biermeier über einen Punktgewinn sicherlich freuen. Bei diesem harten Auftaktprogramm würde jeder Punktgewinn der jungen Mannschaft sicherlich gut tun. Im zweiten Saisonspiel muss der FCD weiterhin auf Alexander Hofner und Dennis Ruhstorfer verzichten. Sonst dürfte sich im Vergleich zur Begegnung in Haberskirchen nicht viel ändern.